Prinz William: Diese Dinge will er ändern, sobald er König wird

Prinz William steht in der britischen Thronfolge an zweiter Stelle, wird also höchstwahrscheinlich früher oder später einmal König von England werden. Hierauf bereitet er sich schon auf ganz diskrete Art und Weise vor und hat anscheinend ganz große Dinge im Sinn.

Prinz William: Diese Dinge will er ändern, sobald er König wird
Weiterlesen
Weiterlesen

Seit fast 70 Jahren regiert Queen Elizabeth II. jetzt über Großbritannien. Der Tag wird aber kommen, an dem die Witwe von Prinz Philip nicht mehr Königin sein wird.

Ihr ältester Sohn Charles wird ihr dann auf den Thron folgen. Da er der erste in der Thronfolge ist, wird der also nach Elizabeth II. der Monarch Großbritanniens sein.

Auch Charles hat einige Pläne

Will man verschiedenen Spezialisten der britischen Königsfamilie Glauben schenken, hat Charles bereits viele Projekte im Kopf, die er dann umsetzen möchte. An erster Stelle steht dasjenige, das eine Reduzierung der Zahl der offiziellen Mitglieder der königlichen Familie vorsieht.

Die königlichen Verpflichtungen werden dann mit einer größeren Effizienz organisiert werden können, was sich auch in einer Senkung der Ausgaben der königlichen Familie ausdrücken wird.

Charles wird vielleicht bei dieser Gelegenheit auch endgültig die Verbindung mit Harry und Meghan Markle kappen. Nach deren Entscheidung, sich in Kalifornien niederzulassen, mussten die Sussex bereits in den zweiten Rang zurücktreten.

Aber der Gatte von Camilla Parker-Bowles ist nicht der Einzige in der britischen Königsfamilie, der an seine Zukunft denkt. Glaubt man mehreren Quellen, die Prinz William nahestehen, denkt auch der zweite in der Thronfolge, der Vater von George, Charlotte und Louis, über große Veränderungen und Eingriffe nach.

Auch Prinz William hat große Pläne für seine Thronbesteigung.  WPA Pool@Getty Images

Prinz William hat angeblich große Pläne

Seit seiner Geburt ist Prinz William auf sein Schicksal vorbereitet worden: Früher oder später wird er König von England sein. Alle seine Entscheidungen sind also vor diesem Hintergrund getroffen worden. Dazu gehört natürlich an erster Stelle seine Hochzeit mit Kate Middleton, die ihm drei ganz niedliche Erben geschenkt hat.

Der Sohn von Lady Diana hat aber auch noch andere konkrete Dinge im Sinn. Mit seiner Thronbesteigung will er nämlich ein paar Reformen durchführen, die er jetzt schon im Kopf hat.

Zumindest hat eine Quelle das gegenüber dem amerikanischen Magazin Us Weekly durchblicken lassen. Genauer gibt die ungenannte Quelle dort Folgendes zu verstehen:

William denkt bereits an die Zukunft der Monarchie und an die Änderungen, die er vornehmen wird. Er wird sich natürlich immer an das Protokoll halten, möchte aber bestimmte Aspekte den neuen Verhältnissen anpassen. Er hat sich auch vorgenommen, volksnaher als die vorausgehenden Generationen der Königsfamilie zu sein.

Wie wird William dabei vorgehen? Das ist noch sein Geheimnis. Sicher ist, dass ihn seine Gattin Kate Middleton, die sehr beliebt bei den Briten ist, bei diesem großen Vorhaben geschickt wird helfen können.