Queen Elizabeth: Jetzt geht sie mit Anwälten gegen Harry und Meghan vor

Eigentlich war sie eine der letzten Anlaufstellen unter den Royals für Prinz Harry. Doch nun scheint auch Queen Elizabeth genug von ihrem Enkel zu haben - und setzt Anwälte gegen ihn ein!

Queen Elizabeth: Jetzt geht sie mit Anwälten gegen Harry und Meghan vor
Weiterlesen
Weiterlesen

Hat Prinz Harry den Bogen überspannt? Seit seinem Austritt aus dem britischen Königshaus ist die Beziehung zu Bruder William und Vater Charles denkbar schlecht. Lediglich Queen Elizabeth soll sich noch gut mit dem Aussteiger-Prinzen verstanden haben, wenngleich sein royales Ende sie emotional mitgenommen hat.

"Genug ist genug"

Doch auch mit diesem einst guten Verhältnis ist jetzt Schluss. Wie ein Insider gegenüber The Sun berichtet, hat die Queen genug von den ständigen öffentlichen Attacken, die Harry und Meghan auf das Königshaus loslassen. Der Insider erzählt:

Das Gefühl, das von ganz oben kommt, ist, dass genug genug ist. Es gibt eine Grenze, wie viel akzeptiert werden kann und der Queen und der royalen Familie reicht es.

Mit Anwälten gegen Harry und Meghan

Offenbar haben persönliche Gespräche zwischen beiden Parteien die Streitigkeiten nicht lösen können. Deswegen plant die Queen nun, Anwälte gegen ihren Enkel einzusetzen. Mithilfe von Verleumdungsklagen will das Oberhaupt der britischen Monarchie versuchen, weitere öffentliche Kritik zu unterbinden. Der Insider fährt fort:

Sie werden nun von Anwälten beraten. Harry und Meghan werden darauf hingewiesen und es wird betont, dass wiederholte Attacken nicht toleriert werden.

Spätestens seit dem kontroversen Oprah-Interview ist klar, dass es für Harry und Meghan kein Zurück in die königliche Familie geben wird. Während des Gesprächs mit dem amerikanischen Talkshow-Star erheben die beiden schwere Rassismus-Vorwürfe gegen den Palast. Sie beschuldigen die Queen, nichts gegen die rassistischen Aussagen unternommen zu haben. Das lässt sich die 95-Jährige jetzt wohl nicht mehr gefallen.