Royals von Buch überrascht: Werden Harry und Meghan von der Queen ausgeladen?

Mit der Ankündigung seiner Memoiren hat Harry einiges losgetreten. Bricht seine Familie nun endgültig den Kontakt zu dem Rebellen ab?

Niemand wusste vom Buch: Werden Harry und Meghan von der Queen ausgeladen?
Weiterlesen
Weiterlesen

Harry hat kürzlich bekanntgegeben, dass er schon seit einem Jahr dabei ist, seine Memoiren zu schreiben. Das Buch soll allerdings erst 2022 erscheinen.

Harry veröffentlicht Biographie

Trotzdem steigt die Spannung, worum es in dem Buch gehen wird, schon jetzt ins Unendliche. Wird Harry in dem Buch mit seiner Familie abrechnen? Wie schlecht kommt Charles dabei weg, zu dem das Verhältnis bereits mehr als angespannt ist? Ein Insider verrät der Bild:

Der Prinz von Wales hat große Angst, was sein Sohn über ihn, seine missglückte Ehe mit Diana und über ihn als Vater schreiben wird.

"Richtiger Schock"

Die überrumpelte royale Familie wusste vor der offiziellen Ankündigung nicht, dass Harry plant, ein Buch zu schreiben. Die Bild zitiert einen Palastmitarbeiter, der sichtlich erschrocken ist über das neue Vorhaben des Prinzen:

Das war ein richtiger Schock! Nach dem Oprah-Interview und all den anderen Indiskretionen, die in diesem Jahr bereits aus Kalifornien kamen, hat hier niemand mit so etwas gerechnet.

Die Royal Family befürchtet nun, dass dieses Buch nicht nur einzelnen Mitgliedern, sondern der Monarchie als Ganzes schaden könnte. Ein Vertrauensbruch ist es allemal, immerhin wollte Harry doch keine weiteren intimen Details über das Königshaus ausplaudern.

Ausgeladen von Krönungsfeier?

Doch welche Konsequenzen ziehen die einzelnen Familienmitglieder aus dieser Affäre? Royals-Experten sollen sich sicher sein, dass die Queen Harry und Meghan zu ihrem Krönungsjubiläum im Februar 2022 wieder auslädt, was einem Super-GAU gleichkäme.

Bisher hieß es immer, dass die beiden natürlich weiterhin eingeladen sind, trotz den angespannten Verhältnisses in letzter Zeit. Dass Harrys Familie sein Verhalten einfach so hinnimmt, scheint aber unwahrscheinlich - dabei hätte es mit Lilibets Taufe eine Möglichkeit zur Versöhnung zu geben.