Schluss mit Naddel: Bohlen-Ex verkündet "Ich bin Nadja!"
Schluss mit Naddel: Bohlen-Ex verkündet "Ich bin Nadja!"
Weiterlesen

Schluss mit Naddel: Bohlen-Ex verkündet "Ich bin Nadja!"

Endlich geht es für die 54-Jährige privat wieder bergauf. Aber viele - auch alte Freunde - glauben nicht an ihren Erfolg und Naddel reicht es jetzt endgültig. Sie schießt scharf gegen ihre ehemaligen Freunde und verkündet eine drastische Maßnahme.

Nadja abd el Farrag scheint es endlich wieder besser zu gehen. Sie ist aus dem Hotel ihres ehemaligen Managers Burkhardt Stoelck ausgezogen und hat jetzt ihre eigene Wohnung in Dangast. Auch beruflich möchte sie sich verändern und eine Umschulung zur Kosmetikerin machen. Unterstützt wird sie von einer neuen Beraterin, nachdem sie Stoelck abgesägt hat.

Nadja wehrt sich

Der Ex-Manager ist sehr besorgt über Naddels Wandel und er glaubt nicht daran, dass sie mit der neuen Beraterin an ihrer Seite erfolgreich sein kann. Auch Marion Pfaff alias Krümel macht sich Sorgen um die 54-Jährige, nachdem deren Beraterin eine viel zu hohe Summe für einen Auftritt in Krümels Stadl verlangt hat.

Naddel schießt deshalb scharf zurück und antwortet den beiden via Facebook. Zwar spricht sie sie nicht persönlich an, verlinkt sie auch nicht, aber aus dem Text wird deutlich, dass nur Stoelck und Krümel gemeint sein können.

Ich bin sehr glücklich hier in Dangast und meine Beraterin/Freundin hat mir sehr geholfen. Ich habe eine Wohnung und einen Job, das habe ich ihr zu verdanken, was andere (zwei Personen) nicht geschafft haben, eben "das Rundumpaket" was mir wichtig war, was die behaupten sind reine Unwahrheiten und ein "no go"!

Sie liebt ihr neues Leben

Weiterhin schreibt sie, dass sie Stoelck und Pfaff keine Plattform bieten möchte, aber Beweise dafür habe, dass die beiden nur Lügen über sie verbreiten würden. Zum Schluss appelliert sie an die Vernunft ihrer Fans.

Glaubt nicht was in der Presse über mich und meine Beraterin zu lesen ist, diese "zwei" Personen lügen, ich wurde dazu auch nicht befragt und es sind alles Unwahrheiten.

Sie will nicht mehr Naddel sein

Anschließend wünscht sie ihren Fans einen guten Rutsch. Die ehemalige Alkoholikerin betont außerdem, dass sie an Silvester keinen Alkohol trinken werde. Klingt ganz so, als ginge es der 54-Jährigen in ihrem neuen Leben gut.

Das schreibt sie auch noch einmal als Antwort auf einen Kommentar: "Ich bin so froh, dass ich hier angekommen bin und die Leute mich annehmen und nicht mehr diese blöde Naddel sehen. Ich bin Nadja!"

Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen