"Teilen ähnliches Schicksal": Weltstar unterstützt Prinz Harry in einem öffentlichen Brief

Prinz Harry spricht in seiner TV-Doku The Me You Can't See ganz offen über seine psychischen Probleme. Eine weltbekannte Musikerin findet das sehr vorbildlich und richtet einen öffentlichen Brief an ihn.

"Teilen ähnliches Schicksal": Weltstar unterstützt Prinz Harry in einem öffentlichen Brief
Weiterlesen
Weiterlesen

Seit vier Jahren ist der Royal in psychotherapeutischer Behandlung, wie er vor Kurzem bekanntgibt. Viele Fans der britischen Monarchie können mit dieser Offenheit nur schwer umgehen. So sind psychische Probleme in vielen Köpfen der Gesellschaft noch ein Tabu-Thema.

Großes Lob von einem Weltstar

Doch eine scheint die Offenheit des Prinzen total zu begeistern und so richtet sie in der irischen Zeitschrift Independenteinen offenen Brief an den 36-Jährigen.

Es ist keine geringere als die Sängerin Sinéad O'Connor, welche mit ihrem Song Nothing Compares 2 U weltbekannt geworden ist, die dem Royal ihre Unterstützung zuspricht.

"Wir beide haben etwas gemeinsam"

Bis zuletzt sorgte die 54-Jährige jedoch eher mit öffentlichen Ausrastern für Aufruhr als mit musikalischen Neuigkeiten. In ihrer Nachricht an Harry schreibt sie:

Als eine Person, die traumatisiert ist und mit psychischen Problemen zu kämpfen hat, möchte ich dich wissen lassen, wie begeistert ich von deiner TV-Serie bin. Du rockst es, um es mal mit einem musikalischen Begriff zu beschreiben.

Warum aber schreibt die Sängerin dem Prinzen so öffentlich? Laut ihr teilen sich die beiden ein ähnliches Schicksal. So führt sie in der Nachricht fort:

Wir beide haben etwas gemeinsam. Auch ich habe meine Mutter bei einem Autounfall verloren. Ich kenne die Trauer, die du mutig genug warst, mit der Öffentlichkeit zu teilen.

Sinéad hat ihre Mutter verloren, als sie gerade erst 19 Jahre alt war. Den Verlust zu verarbeiten ist für sie eine lebenslange Aufgabe. Etwas, mit dem sich Harry nur allzu gut identifizieren kann.