Heidi Klum in großer Sorge um Tochter Leni

Heidi Klum in großer Sorge um Tochter Leni

Auch wenn Heidi Klum selber gern im Rampenlicht steht - ihre Kinder versucht sie stets von der Öffentlichkeit abzuschirmen. Jetzt hat sie genau damit allerdings versagt und Tochter Leni möglicherweise in große Gefahr gebracht...

Heidi Klum liebt die mediale Aufmerksamkeit: Ob sie sich im Partnerlook mit ihrem Schwager in Spe zeigt, oder sie sich für "Germany's Next Topmodel" flachlegen lässt - es vergeht kein Tag, an dem Heidi nicht in irgend einer Form vor die Kameras tritt. Was ihre Kinder betrifft, versucht die Vierfach-Mutter allerdings genau das zu verhindern, um sie zu schützen. Doch gerade im Fall ihrer Tochter Leni ist ihr das nicht gelungen - was zu weitreichenden Konsequenzen führen könnte, wie die InTouch berichtet.

Fotos von Tochter Leni veröffentlicht  

Auch interessant
Models mit und ohne Schminke! Eine ist nicht mehr wiederzuerkennen!

Eigentlich tut Heidi Klum alles, um ihre Kinder aus der Öffentlichkeit herauszuhalten: Sie selber postet keine Bilder der Gesichter ihrer Kinder und versucht stets zu verhindern, dass solche Bilder ins Internet gelangen. Bisher ist ihr das auch immer gelungen - bis jetzt. Ein hartnäckiger Fan, der scheinbar auf Leni fixiert ist, veröffentlicht ohne Genehmigung Bilder von ihr im Internet. Es sind Schnappschüsse, die Leni beim Gassigehen mit den Hunden zeigen und im Bikini am Strand liegend. Daneben stehen Kommentare wie "She’s so beautiful, omg, ilysm, leni" (Deutsch: "Sie ist so schön, oh mein Gott, ich liebe dich so sehr, Leni") und "What a cute little princess!" (Deutsch: "Was für eine süße kleine Prinzessin").  

Alarmstufe rot  

Für Heidi die Katastrophe schlechthin - immerhin scheint es sich bei dem Urheber der Aufnahmen um einen Stalker zu handeln. Auch der Zeitpunkt könnte nicht schlechter sein, denn Heidi steckt gerade mitten in den Dreharbeiten zur neuen GNTM-Staffel, die unter dem Motto "More Glam, more Stars, more Heidi Klum" läuft - was bedeutet, dass die Model-Mutti noch öfter am Set ist als bisher schon. Dabei würde sie gerade jetzt vermutlich viel lieber bei ihren Kindern sein - auch wenn sie diese rund um die Uhr von Bodyguards beschützen lässt. Es gibt nichts Wichtigeres im Leben für Heidi, wie sie einst bereits betonte: "Meine vier Kinder sind die Wichtigsten für mich im Leben, und dann kommen schon meine Eltern. Für mich ist die Familie superwichtig. Aber Person Nummer eins: meine vier Kinder!"  

• Feline Daniel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen