Daniel Küblböck-Drama: Jetzt spricht Dieter Bohlen

Dieter Bohlen äußert sich zum Verschwinden von Daniel Küblböck auf Instagram. In einem Video schildert Bohlen seine persönlichen Begegnungen mit dem Sänger und welchen Eindruck dieser auf ihn gemacht hat.

Daniel Küblböck-Drama: Jetzt spricht Dieter Bohlen
Weiterlesen
Weiterlesen

Dieses Unglück bewegt derzeit Deutschland. Ein ganzes Land fragt sich momentan, ob Daniel Küblböcks Verschwinden ein Unfall gewesen ist, oder ob es die Tat eines verzweifelten jungen Mannes war, der seit Jahren unter Mobbing litt. Jetzt meldet sich Daniels ehemaliger DSDS-Juror Dieter Bohlen zu Wort und findet klare Worte: „Er konnte unheimlich traurig und unheimlich depressiv sein.“

Dieter beantwortet die Frage, die ganz Deutschland bewegt

Doch nicht nur das! Dieter glaubt sogar die Antwort auf die Frage, ob es ein Unfall oder Selbstmord gewesen ist, gefunden zu haben: „Also vorstellen kann ich mir das irgendwie schon in so einer Kurzschlusssituation (sic!), dass er das wirklich gemacht hat.“ Dennoch hofft Bohlen eines Besseren belehrt zu werden: „Ich hoffe natürlich immer noch, dass irgendwie auf einmal jetzt kommt, den haben sie irgendwo gefunden - im Maschinenraum oder keine Ahnung - und es war nur ein Versehen. Es tut mir natürlich wahnsinnig leid, ich bin total geschockt, Leute!“

Bleibt zu hoffen, dass Dieter sich wirklich im Charakter des Sängers getäuscht hat, der uns allen als eine lebensfrohe und kunterbunte Persönlichkeit aus dem Fernsehen in Erinnerung geblieben ist, und dass Daniel Küblböck bald gefunden wird!