Heinz Hoenig von Krankenkasse abgelehnt – teure Risiko-OP steht kurz bevor

Heinz Hoenig ist schwerkrank – und nicht krankenversichert. Kurz vor seiner OP wollte er das nachholen. Vergebens.

Heinz Hoenig, Herz-OP steht bevor, nicht krankenversichert, Frau besorgt, Hoenig von gesetzlicher Krankenkasse abgelehnt
© Tristar Media@Getty Images
Heinz Hoenig, Herz-OP steht bevor, nicht krankenversichert, Frau besorgt, Hoenig von gesetzlicher Krankenkasse abgelehnt

Heinz Hoenig kämpft derzeit um sein Leben. Wie im April bekannt wurde, musste der Schauspieler per Helikopter in eine Berliner Klinik eingeflogen werden. Heikel: Er ist nicht krankenversichert. Eine erste Spendenaktion konnte schon einige Kosten decken. Doch wie geht es weiter?

Heinz Hoenigs Herz-OP steht bevor

Der 72-Jährige wurde auf eine Intensivstation gebracht. Dort stellte man fest, dass eine Entzündung an seinem Stent auch Verletzungen an der Aorta und der Speiseröhre verursacht hat. Hoenig braucht jetzt dringend eine Herz-OP, bei der auch die komplette Aorta ausgetauscht werden muss.

Seine Speiseröhre muss ebenfalls behandelt werden – sie hat ein Loch. Zwischenzeitlich ging es dem Das Boot-Star so schlecht, dass er ins künstliche Koma versetzt werden musste. Seit ein paar Tagen ist er wieder wach und soll am kommenden Montag operiert werden.

Er ist nicht gesetzlich krankenversichert – er wurde abgelehnt

Damit dies möglich ist, hatten seine Frau, Annika Kärsten-Hoenig, und sein Management eine Spendenaktion gestartet. Diese war nötig, da die Behandlungen über 100 000 Euro kosten sollen. Und von Hoenig selbst getragen werden müssen.

Denn er war bis zuletzt nicht (gesetzlich) krankenversichert. Und das, obwohl seine Frau ihn in den letzten Jahren mehrfach gedrängt hatte, sich um eine entsprechende Aufnahme zu kümmern, wie sie in einem Interview verriet.

Jetzt scheint es dafür zu spät zu sein: Heinz Hoenig soll von der gesetzlichen Krankenkasse abgelehnt worden sein, denn "die Voraussetzungen seien nicht gegeben".

Seine Frau ist verzweifelt

In der Sendung sternTV am Sonntag plauderte seine Ehefrau aus, wie es mit der Krankenkasse gelaufen sei – und zeigte auch, dass sie sichtlich besorgt ist. Die Ablehnung der Krankenkasse mache ihr zu schaffen.

Sie wisse nicht, wie es weitergehen soll. Denn auch die finanziellen Mittel der Familie seien begrenzt. Immerhin habe ihr Mann, der im Januar noch am Dschungelcamp teilgenommen hatte, bisher alles immer selbst zahlen müssen:

Er hat früher gutes Geld verdient und hätte Vorsorge treffen können, ja. [...] Er hat immer alles selbst zahlen müssen – und irgendwann sind die Reserven aufgebraucht.

Dennoch gibt sie sich optimistisch

Die 39-Jährige scheint sich von dieser verfahrenen Situation allerdings genauso wenig unterkriegen lassen zu wollen wie ihr Mann. Sie betonte während der Sendung, wie mutig ihr Mann sei – und dass auch die Familie für Heinz Hoenig stark sein wolle:

Heinz kämpft und ist tapfer. Er hat große Angst, aber auch einen großen Lebenswillen. Die Ärzte haben ihn gut über die Risiken der Operationen aufgeklärt. Er weiß aber auch, dass wir zusammenhalten und dass die Liebe größer ist als alles, was bevorsteht.

Auch interessant:

Heinz Hoenig braucht lebensrettende OP – Till Schweiger spendet für seine Behandlung

Herz-OP und finanzielle Sorgen: Schauspiel-Ikone Heinz Hoenig kämpft um sein Leben

Dschungelcamp: Heinz Hoenigs liebevolles Wiedersehen mit seiner Frau

Verwendete Quellen:

RTL+: sternTV am Sonntag; ausgestrahlt am 12.05.2024

Spiegel: Schwer kranker Darsteller: Gesetzliche Krankenkassen lehnen angeblich Aufnahme von Schauspieler Heinz Hoenig ab

Heinz Hoenig in kritischem Zustand: Vor dieser schweren Entscheidung steht der Schauspieler jetzt Heinz Hoenig in kritischem Zustand: Vor dieser schweren Entscheidung steht der Schauspieler jetzt