Schon wieder Diss von Dieter Bohlen gegen Gottschalk

Eigentlich sind Thomas Gottschalk und Dieter Bohlen TV-Kollegen und schon sehr lange im Geschäft. Der Pop-Titan lässt aber erneut kein gutes Haar an Gottschalk, 72 Jahre. Der 68-Jährige lästert nicht zum ersten Mal über den "Puppenstars"-Moderator.

In einem Radio-Interview wird Dieter Bohlen zu seiner Meinung über Thomas Gottschalk befragt. Wie Promiflash berichtet, teilt der DSDS-Chef dabei ordentlich aus. Im Jahr 2021 musste Bohlen von Gottschalk kurzfristig in der Castingsendung ersetzt werden. Was er gesehen hat, muss ihm nicht gefallen haben. Denn er lästert später ordentlich ab.

Gottschalk soll privat ganz anders sein

Als Bohlen vor kurzem im Gespräch mit Radio Hamburg nach seiner Meinung über den "großen Blonden" gefragt wird, wird dieser wieder ziemlich deutlich:

Der Gottschalk ist im Fernsehen immer ganz nett. Privat ist er nicht so, wie man sich das vorstellt. Er macht seine Kollegen hinter der Bühne fertig und sagt nicht immer die Wahrheit.
thumbnail
Längst ein alter Hase im Show-Biz: Thomas Gottschalk. Gisela Schober @GettyImages

Allerdings belegt er seine Worte nicht mit weiteren Informationen oder Beispielen. Thomas Gottschalk indes schweigt dazu, wie Promiflash weiter sagt. Als es zum ersten Diss gegen ihn kam, ließ seine Antwort an Bohlen nicht lange auf sich warten:

Dieter ist, wie er ist. Von Zuspiel hat er noch nichts gehört, die Tore schießt er oder keiner.

Am Ende entscheidet der Zuschauer, wer der bessere Moderator und wer beliebter ist. Ob ein solcher Streit in der Öffentlichkeit gut ist für's Image darf bezweifelt werden. Aber die beiden sind lange genug im Show-Biz, um das selbst zu wissen.

Auch interessant:

Thomas Gottschalks Sohn gibt erstes Interview zur neuen Liebe seines Vaters: "Es war schon ein Schock"

Dieter Bohlen: Sex mit 68 noch so wichtig "wie vor 30 Jahren"

Nach Dieter Bohlens Rückkehr zu DSDS: Die 20. Staffel wird die letzte sein!

Tom in Sorge: Heidi knutscht mit Gottschalk Tom in Sorge: Heidi knutscht mit Gottschalk