Thomas Müller: So ist er zum erfolgreichsten deutschen Fußballer aller Zeiten geworden

Gemessen an seiner unglaublichen Titelausbeute ist Thomas Müller der erfolgreichste deutsche Fußballer aller Zeiten. Wie ist er dorthin gekommen? Das ist seine beeindruckende Karriere!

Thomas Müller hat sich seinen enormen Erfolg durch harte Arbeit verdient. Dass er seit Jahren zur absoluten Weltspitze des Fußballs gehört und mit 31 gewonnen Trophäen der erfolgreichste deutsche Fußballer aller Zeiten ist, kommt nicht von ungefähr. Denn auch er hat mal klein anfangen müssen - in der D-Jungend des FC Bayern München.

Erfolgreichster deutscher Spieler aller Zeiten

Wie web.de berichtet, beweist Müller dort früh Talent und spielt sich bis in die Regionalliga hoch, wo er die Aufmerksamkeit der Profiabteilung des Vereins auf sich zieht. 2008 ist es dann endlich soweit: Müller unterschreibt seinen ersten Vertrag mit dem deutschen Rekordmeister, bleibt bei der ersten Mannschaft zunächst aber auf der Bank. Stattdessen spielt er für die zweite Mannschaft in der 3. Liga, die für ihn aber keine große Herausforderung bedeutet. Das wird auch seinen Trainern bewusst und so darf er schon wenige Wochen später sein Bundesligadebüt feiern. Ein Jahr später schafft er es nicht nur in die Startelf, sondern er bestreitet auch sein erstes Champions League Spiel. Von da an geht es steil für ihn bergauf.

In den nächsten Jahren kann Müller mit dem FC Bayern jeden Titel einfahren, den es auf Vereinsebene zu holen gibt. Champions League, Bundesliga, DFB-Pokal: Die Münchener machen vor nichts und niemandem halt. Und auch auf internationaler Ebene läuft es für Müller blendend.

Höhepunkt seiner beeindruckenden Karriere

Nachdem er 2009 seinen ersten Auftritt im Trikot der Nationalmannschaft hat, stellt er ein Jahr später bei der Weltmeisterschaft in Südafrika klar, was er alles auf dem Kasten hat. Mit fünf Toren und drei Vorlagen wird er der Torschützenkönig des Turniers. Vier Jahre später folgt schließlich der ganz große Erfolg. Bei der WM in Brasilien kann das deutsche Team, angeführt von Alleskönner Müller, den Titel gewinnen.

Als Löw 2019 das Nationalteam umstellen möchte, sind Routiniers wie Müller, Hummels und Boateng nicht mehr im Kader gesetzt. Diese umstrittene Entscheidung revidiert der Coach aber zwei Jahre später. Und so wird Müller wohl auch bei der Weltmeisterschaft in Katar, inzwischen unter dem Erfolgsgaranten Hansi Flick, mit am Start sein und auf Titeljagd gehen.

Alfons Schuhbeck – Berühmt, erfolgreich … kriminell? Alfons Schuhbeck – Berühmt, erfolgreich … kriminell?