"First Daughter" Ivanka versagt Trump die Unterstützung – weshalb?

Ivanka Trump sagt diese Woche, dass sie ihrem Vater Donald Trump bei dessen dritten Anlauf für das Weiße Haus nicht zur Seite steht. Das löst Spekulationen über den Grund aus.

Es ist ein großer Moment für Donald Trump, als er in seinem Privatanwesen in Florida vor geladenen Gästen auftritt, um seine erneute Präsidentschaftskandidatur für 2024 zu verkünden. Seine Frau Melania und sein Sohn Eric Trump sind an seiner Seite, als er auf die Bühne geht. Seine Lieblingstochter Ivanka fehlt indes, wie t-online berichtet.

Ihre Abkehr von der Politik hat die ehemalige "First Daughter" schon vor längerer Zeit angekündigt, zum Beispiel auf Instagram. Stattdessen konzentriert sie sich mit ihren drei Kindern und Ehemann Jared Kushner auf ihr Leben im milden Miami – weit weg von den winterlichen Gefilden in Washington, DC.

Rückzug wegen privater Schicksalsschläge?

Ivanka Trump erlebt laut New York Post einige Schicksalsschläge, unter anderem den Tod ihrer Mutter. Dies hat ihrer Tochter vor Augen geführt, wie kostbar das Leben ist, wie ein enger Freund der New York Post sagt: "Ich denke, der Verlust eines Elternteils führt definitiv zu einem echten Erwachen, das für jeden Menschen etwas anderes bedeutet. Für Ivanka hat es deutlich gemacht, wie schnell die Zeit vergeht."

thumbnail
Die Zeiten an der Seite ihres Vaters scheinen vorbei, hier im Juli 2016 in Cleveland, Ohio, USA. Mark Reinstein @GettyImages

Spekulationen: Ist Ivanka ein Maulwurf?

Es wird in den USA spekuliert, warum Ivanka Trump ihren Vater nicht im Wahlkampf unterstützen möchte. Ein ehemaliger Berater des Ex-US-Präsidenten glaubt sogar, dass sie dem FBI Informationen gegeben haben könnte, so t-online. Dieser mögliche Tipp könnte zur Hausdurchsuchung bei Donald Trump geführt haben. Auf Instagram gibt es eine Reaktion von Ivanka auf diese Gerüchte in den Medien. Sie schreibt diese inzwischen wieder gelöschten Worte in einer Story:

Ich liebe meinen Vater sehr. Dennoch entscheide ich mich dieses Mal, meinen kleinen Kindern und dem Privatleben, das wir uns als Familie aufbauen, den Vorrang zu geben. Ich plane nicht, in die Politik zu gehen. Ich bin dankbar, dass ich die Ehre hatte, dem amerikanischen Volk zu dienen und werde immer stolz darauf sein, was unsere Regierung erreicht hat.

Wie es scheint, ist die Entscheidung Ivankas unumstößlich. Trump, die an der Seite ihres Mannes Jared Kushner als Beraterin im Weißen Haus tätig war, hat sich in ihr neues Leben in Florida eingelebt. Das Paar wird regelmäßig in allen angesagten Lokalen von Miami gesehen: Sie sind dort ein fester Teil der gesellschaftlichen Szene geworden.

Verwendete Quellen:

t-online: "Warum sträubt sich Ivanka Trump gegen die Pläne ihres Vaters?"
ntv: "Ivanka Trump weicht politisch von Donalds Seite"
The New York Post: "Ivanka Trump’s life after politics is to ‘prioritize joy’"

"Donald würde sich für Ivanka entscheiden": Melania Trumps Schicksal ist besiegelt "Donald würde sich für Ivanka entscheiden": Melania Trumps Schicksal ist besiegelt