Sarah Ferguson: Keine Einladung zur Krönung von König Charles III.

Prinz Andrews Ex-Ehefrau Sarah Ferguson wird offenbar nicht bei der Krönung von König Charles III. dabei sein. Wie mehrere britische Medien berichten, hat die Herzogin von York keine Einladung erhalten.

Sarah Ferguson: Keine Einladung zur Krönung von König Charles III.
©
Sarah Ferguson: Keine Einladung zur Krönung von König Charles III.

Sarah Ferguson (63), die Herzogin von York, wird offenbar nicht unter den Gästen der Krönung von König Charles III. (74) am 6. Mai sein. Wie mehrere britische Medien unter Berufung auf Quellen berichten, hat die geschiedene Ehefrau von Prinz Andrew (63) keine Einladung erhalten. Der in Ungnade gefallene Herzog von York soll hingegen auf der Gästeliste stehen. Ob er eine Rolle in der Zeremonie spielen wird, ist unklar.

Wie die BBC berichtet, sieht Ferguson die Entscheidung nicht als "Böswilligkeit". Demnach habe sie keine Einladung zur Krönung ihres früheren Schwagers erwartet.

Enge Beziehung trotz Scheidung

"Fergie", so der Spitzname der Mutter von Prinzessin Beatrice (34) und Prinzessin Eugenie (33), war von 1986 bis 1996 mit Prinz Andrew verheiratet. Trotz der Scheidung pflegt sie weiterhin eine enge Beziehung zu einigen Mitgliedern der Royal Family, so auch zu ihrem Ex-Ehemann. Bis 2004 lebten sie gemeinsam im Anwesen Sunninghill Park, mittlerweile sind sie Nachbarn auf dem Gelände von Schloss Windsor. Nach dem Tod der Queen nahmen die beiden die Corgis der Monarchin bei sich auf.

In den vergangenen Tagen wurden immer mehr Details zur Gästeliste der Krönung von König Charles III. in der Londoner Westminster Abbey öffentlich. Unter den rund 2.000 Gästen sind neben Mitgliedern der Königsfamilie auch zahlreiche internationale Royals, Staatsoberhäupter und Repräsentanten aus aller Welt. Unter anderem werden der französische Präsident Emmanuel Macron sowie US-First-Lady Jill Biden in der britischen Hauptstadt erwartet. Zudem wurde Anfang der Woche bekannt, dass Charles' Sohn Prinz Harry (38) nach London reisen wird - allerdings ohne Ehefrau Herzogin Meghan (41) und den gemeinsamen Kindern.

Prinz Andrew besucht mit Sarah Ferguson Gedenkfeier in Windsor Prinz Andrew besucht mit Sarah Ferguson Gedenkfeier in Windsor