Kampf gegen Corona: Prinz William wird von Komiker als "Deutscher" verspottet
Kampf gegen Corona: Prinz William wird von Komiker als "Deutscher" verspottet
Weiterlesen

Kampf gegen Corona: Prinz William wird von Komiker als "Deutscher" verspottet

Die königliche Familie unterstützt den Kampf gegen Corona: Kate Middleton, Prinz William und ihre drei Kinder sind zusammen in einem Sketch aufgetreten, um den Hilfskräften zu danken. In einem lustigen Sketch wird der Prinz für seine deutschen Wurzeln veralbert.

Ende April trauen die Zuschauer des Komikers Stephen Fry ihren Augen nicht. Denn es erwartet sie eine ziemlich große Überraschung: Kate Middleton, Prinz William und ihre drei Kinder haben in seinem Sketch einen Gastauftritt.

Ein Prinz mit Humor und ohne Hose

In dem Sketch, der über den Kanal BBC One ausgestrahlt wird, erscheint Prinz William in einem etwas abgedrehten und witzigen Videochat mit dem britischen Komiker. Als der Prinz im Sketch etwas spät für die Verabredung ist, witzelt Fry: "Ach komm schon. Ich dachte, Deutsche seien pünktlich". Eine lustige Anspielung auf die deutschen Wurzeln der königlichen Familie, die für eine Lacher sorgen wird.

Anschließend sieht man sogar noch die gesamte Cambridge-Familie zusammen, die sich für einen guten Zweck einsetzt. Denn dieses Video ist mehr also nur ein Sketch, vor allem ist es eine schöne Hommage an die medizinischen Fachkräfte, die täglich gegen die Corona-Epidemie kämpfen.

Prinz William und seine Familie engagieren sich im Kampf gegen Corona  Comic Relief@Getty Images

Die Royals im Kampf gegen das Virus

Wie es zur Zeit überall auf der Welt passiert, applaudieren auch die Engländer den Pflegekräften von ihren Fenstern und Balkonen zu. Im Rahmen der Bewegung Clap for Carers tun sie dies sogar jeden Donnerstag, um all jene zu unterstützen, die Tag ein Tag aus an der "Front" gegen das Virus kämpfen, das momentan die gesamte Welt heimsucht.

In dem Sketch beginnt Stephen Fry den Applaus, schnell gefolgt von Prinzessin Charlotte, die bald fünf Jahre alt wird, und schließlich klatscht Williams ganze Familie mit. Dabei ist es nicht das erste Mal, dass die Familie den Pflegekräften Anerkennung zollt, indem sie ihnen applaudieren, und sie vergessen auch all jene nicht, die tagtäglich die Notbetreuung für die Kinder übernehmen, deren Eltern in systemrelevanten Positionen arbeiten.

Was für schöne Aktionen, die den nationalen Zusammenhalt beweist und stärkt.

Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen