Mette-Marit: Um ihren Pflichten nachzukommen, setzt sie ihre Gesundheit aufs Spiel!

Mette-Marit: Um ihren Pflichten nachzukommen, setzt sie ihre Gesundheit aufs Spiel!

Bei Mette-Marit wird 2018 eine chronische Lungenkrankheit diagnostiziert - doch die norwegische Kronprinzessin lässt sich nicht unterkriegen und zeigt sich nun erstmals seit der Diagnose in der Öffentlichkeit.  

 

Letztes Jahr wird bei Mette-Marit eine chronische Lungenkrankheit festgestellt - Fans des norwegischen Königshauses sind seitdem in großer Sorge. Nun zeigt sich die Kronprinzessin erstmals wieder in der Öffentlichkeit, wie die Bunte berichtet. 

Mette-Marit leidet an chronischer Lungenfibrose 

Das norwegische Königshaus gibt die Information bekannt, um Spekulationen vorzubeugen - schließlich wird Mette-Marit Termine und öffentliche Auftritte ab jetzt nicht mehr in dem früheren Umfang wahrnehmen können. Bereits kurz nach der Bekanntgabe damals zeigt sich die 45-Jährige realistisch: "Ich fühle mich in erster Linie verpflichtet, so viel wie möglich zu arbeiten und bin sehr glücklich darüber. Aber es ist klar, dass es Zeiten geben wird, in denen ich nicht in so guter Form bin, wie ich es gerne wäre. Ich muss lernen, mit dieser Unsicherheit zu leben."

Auch interessant
Sie ist ist 73 Jahre alt und sieht aus wie 33: Das ist ihr Geheimnis

2019: Nur eine Handvoll Auftritte

Dass es ihr in den letzten Monaten nicht allzu gut gegangen sein kann, zeigt die Tatsache, dass Mette-Marit in diesem Jahr bisher nur an einer Handvoll Auftritten teilgenommen hat. Kronprinz Haakon ist häufiger ohne seine Frau unterwegs, unternimmt zuletzt alleine eine Reise in die Karibik. Mitte Februar zeigt sich Mette-Marit jedoch bei der Ski-WM in Åre mit der schwedischen Kronprinzessinnenfamilie beim Herumtollen mit den Kindern im Schnee - schön zu sehen, dass es der 45-Jährigen an diesem Tag richtig gut zu gehen scheint...

  

 

Feline Daniel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen