Prinz Albert meldet sich zum Zustand von Charlène: Endlich gibt es gute Nachrichten

Es ist lange her, dass die Welt Charlène von Monaco zu Gesicht bekommen hat. Jetzt spricht Prinz Albert über den Gesundheitszustand seiner Frau und kann nach all den Rückschlägen, die seine Frau die letzten Monate einstecken muss, endlich etwas Positives berichten.

Wegen einer schlimmen Infektion kann Charlène vor ein paar Monaten nicht in ihre Wahlheimat Monaco fliegen. Was damals noch niemand weiß: Auch psychisch geht es der Mutter von Gabriella und Jacques von Monaco sehr schlecht. Nun scheint es einen Hoffnungsschimmer zu geben.

Es geht vorwärts

In einem Interview mit der Zeitung Monaco Matin äußert Fürst Albert zum ersten Mal beruhigende Worte über den Zustand seiner Frau, welche sich endlich auf dem richtigen Weg zu befinden scheint:

Fürstin Charlène geht es viel besser und ich hoffe, dass sie sehr bald wieder im Fürstentum sein wird.

Schöne Nachrichten für die Kinder

Insbesondere die Kinder des royalen Paares werden die Nachricht mit großer Freude aufgenommen haben. Charlènes Zustand erlaubt es ihr damals nicht, den Geburtstag ihrer Tochter und ihres Sohnes vor Ort mit beiden zu feiern und auch Weihnachten 2021 ist ein wenig anders als die Jahre zuvor.

Wir und alle anderen Royal-Fans denken in dieser schwierigen Zeit an die Familienmitglieder der Fürstenfamilie - auf der sicherlich kein Fluch liegt - und hoffen, bald wieder eine strahlende Charlène zu Gesicht zu bekommen.

Charlène, Albert und Co.: So reich sind die Royals aus Monaco Charlène, Albert und Co.: So reich sind die Royals aus Monaco