Schwägerinnen-Zoff: Meghan soll hinter dem Skandal-Artikel über Kate stecken

Ende Mai erwartet Kate Middleton eine böse Überraschung. Das britische Magazin Tatler veröffentlicht einen schockierenden Artikel über sie, hinter dem womöglich Meghan Markle stecken könnte.

Schwägerinnen-Zoff: Meghan soll hinter dem Skandal-Artikel über Kate stecken
Weiterlesen
Weiterlesen

Ende Mai lesen wir alle und vor allem Kate Middleton mit Bestürzung einen nicht besonders schönen Artikel über sie in dem britischen Magazin Tatler. In dem Artikel des Magazins, auf dessen Titelseite Kate prangt, ist zu lesen, dass sich die Herzogin von Cambridge seit dem Megxit "in der Königsfamilie gefangen und erschöpft fühle".

Schwere Vorwürfe gegen Kate Middleton

Infolgedessen habe Kate seit dem Rückzug von Meghan und Harry mit einer deutlich höheren Arbeitsbelastung zu kämpfen. Die Beschuldigte ist angesichts dieses Artikels außer sich vor Empörung und das Dementi des Palasts folgt auf der Stelle. Kate und William äußern darin ihren Unmut über die Anschuldigungen:

Der Herzog und die Herzogin von Cambridge sind nicht erfreut. Diese Geschichte enthält einige Falschaussagen und Unwahrheiten, die dem Kesington Palast vor der Veröffentlichung nicht vorgelegt wurden.

Steckt Meghan Markle hinter dem Artikel?

Doch die Gerüchteküche kocht weiter. Nun gibt es eine erstaunliche Anschuldigung: Angeblich soll Meghan Markle selbst hinter der Tatler-Story stecken. Der Zeitung Daily Mail zufolge, habe die Autorin des berüchtigten Artikels, Anna Pasternak, die Informationen von Vanessa Mulroney, der Schwägerin von Meghan Markles bester Freundin, Jessica Mulroney.

Nur reine Spekulationen, Gerüchte oder Tratsch? Man weiß es nicht, doch feststeht, dass es die angeschlagene Beziehung zwischen Meghan Markle und Kate Middleton nicht verbessern wird. Mehr Informationen zum Thema erfahrt ihr in unserem Video...