6 Wohlfühl-Tipps von Meghan Markle: Das sind die Geheimnisse ihres strahlenden Lächelns

Eine positive Grundstimmung in allen Lebenslagen, eine schlanke Silhouette und dazu ihr strahlendes Lächeln: Meghan Markle ist bei jedem Auftritt eine Sensation. Da orientieren wir uns doch mit Vergnügen an ihren 6 Wohlfühlregeln, die ihr Leben bestimmen..

6 Wohlfühl-Tipps von Meghan Markle: Das sind die Geheimnisse ihres strahlenden Lächelns
Weiterlesen
Weiterlesen

1. Ein guter Schlaf

Obwohl Meghan Markle und Prinz Harry gerade ihr zweites Kind zur Welt gebracht haben, achten sie beide dennoch auf einen guten Schlaf. Denn dieser bringt viele Vorteile mit sich. Tatsächlich stärken die von Experten empfohlenen 8 Stunden Schlaf das Immunsystem, fördern die gute Laune und machen dich fitter. Als erfahrene Sportlerin legt Meghan Markle daher großen Wert auf die Qualität ihres Schlafs.

2. Immer schön trinken!

Damit ihr Körper optimal funktioniert, achtet Meghan Markle darauf, genügend Wasser zu trinken und den ganzen Tag über hydratisiert zu bleiben. Diese Angewohnheit beginnt schon am frühen Morgen: Wenn sie aufwacht, bereitet die ehemalige Schauspielerin ein Glas heißes Wasser mit Zitrone zu, um ihre Abwehrkräfte zu stärken.

Meghan Markle ist auch ein großer Fan von Säften – insbesondere von grünen Säften – und die spenden bekanntlich einen sofortigen Schub Power: Um den Energieverlusten des Tages vorzubeugen, mischt sie morgens Äpfel, Grünkohl, Blattspinat, eine Zitrone und Ingwer. Dann trinkt sie den Smoothie während des ganzen Tages.

3. Bleibe aktiv

Um in Form zu bleiben, treibt Meghan Markle mehrmals pro Woche Sport. Obwohl sie zugibt, sehr diszipliniert zu sein und die Übungen sehr ernst zu nehmen, kann es vorkommen, dass sie nicht genügend Zeit für lange Sporteinheiten hat. Harrys Frau erklärte 2016 gegenüber Best Health:

Wenn ich nicht genug Zeit für ein langes Training habe, nehme ich meinen Hund mit und gehe stattdessen laufen. Ich pflege mich nicht nur aus ästhetischen Gründen, sondern um mich wohl zu fühlen. Aktiv zu sein ist meine einzige Motivation.

Neben dem körperlichen Aspekt kann Bewegung das Risiko für bestimmte Krankheiten deutlich senken, aber auch die Ausdauer verbessern.

4. Beginne den Tag mit Sport

Laut Meghan Markle ist der Schlüssel, um Sport wirklich zu einem Teil Ihrer Routine zu machen, zu lernen, den Moment zu genießen. Um keine Trainingseinheit zu verpassen, beginnt sie zudem meist frühmorgens mit dem Sport.

Zu ihren Lieblingssportarten gehört das Laufen, das sie mehrmals pro Woche ausübt. Je nach zurückgelegter Kilometerzahl passt Meghan Markle den Rest ihres Sportprogramms an, um die richtige Balance zu finden.

5. Versuche es mit Meditation und Yoga

Wohingegen sie in ihrer Jugend angibt, nichts von Yoga wissen wollte, ist Meghan Markle heute eine treue Anhängerin dieser Aktivität. Genau wie die Meditation, welche sie religiös praktiziert, ermöglicht Yoga ihr, Stress abzubauen. Darüber hinaus hilft ihm diese Aktivität, sich zu entspannen und seine Haltung zu verbessern.

6. Ernähre dich 80/20

Bevor Meghan Markle die Ernährung fand, die perfekt zu ihrem Leben passt, gibt sie zu, mehrere Arten von Lebensmitteln getestet zu haben. So erklärte sie 2016 in einem Interview für Best Health:

Ich versuche mich unter der Woche vegan zu ernähren, aber am Wochenende erlaube ich mir mehr Flexibilität darüber, was ich konsumiere.

Außerdem gibt sie zu, Lebensmittel zu bevorzugen, die ihrer Haut Glanz verleihen, sie richtig schlafen und verdauen lassen und ihr Energie schenken.