"Venom 3"-Kinostart verschoben - Meldung kam kurz nach dieser Hammer-Nachricht

Die Produzenten des dritten Teils der Filmreihe "Venom" verschieben den geplanten Kinostart um knapp vier Monate. Grund sei der Hollywood-Streik gewesen, der seit heute aber Geschichte ist. Fans können sich nun auf die Fortsetzung der Dreharbeiten freuen.

"Venom 3"-Kinostart verschoben - Meldung kam kurz nach dieser Hammer-Nachricht
© © 2021 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
"Venom 3"-Kinostart verschoben - Meldung kam kurz nach dieser Hammer-Nachricht

Sony Pictures Entertainment verschiebt den geplanten Kinostart zu "Venom 3" um knapp vier Monate. Das berichtet unter anderem "Variety". Statt am 12. Juli 2024 soll der Science-Fiction-Film ab dem 8. November 2024 in den amerikanischen Kinos starten. Es ist der dritte Teil rund um die Marvel-Comicfigur Venom - verkörpert vom britischen Schauspieler Tom Hardy (46).

Hardy spielt einen Reporter, der sich symbiotisch mit einem Alien verbindet und dadurch Superkräfte entfaltet. 2018 erschien der erste Teil der Action-Filmreihe, 2021 folgte Teil Zwei mit dem Titel "Venom: Let There Be Carnage" (Dt. etwa "Lasst das Gemetzel beginnen"). Bereits der zweite Teil musste infolge der Corona-Pandemie mehrfach verschoben werden.

Kurz nach Beendigung des Hollywood-Streiks verschoben

Die Dreharbeiten zum dritten Teil haben im Juni dieses Jahres begonnen und mussten aufgrund des Hollywood-Streiks unterbrochen werden. Das Filmproduktionsunternehmen verkündete, den "Venom 3"-Kinostart in den November zu verschieben, nur wenige Stunden nach Ende des 118-tägigen Streiks. Damit bleibt den Produzenten mehr Zeit für Dreh und Postproduktion.

Die streikenden Schauspieler konnten sich mit den Studios einigen, wie die Schauspielergewerkschaft SAG-AFTRA am Mittwoch mitteilte. Diese hatte unter anderem eine bessere Bezahlung gefordert und nun eine "Grundsatzvereinbarung" erzielt.

Hollywood-Streik: Drehbuchautoren wollen zurück an Verhandlungstisch Hollywood-Streik: Drehbuchautoren wollen zurück an Verhandlungstisch