"World's Most Dangerous Show": Joko Winterscheidts wichtige Botschaft

Ohne Klaas Heufer-Umlauf, dafür mit einer umso wichtigeren Botschaft im Gepäck geht Joko Winterscheidt seine Doku "The World's Most Dangerous Show" an.

"World's Most Dangerous Show": Joko Winterscheidts wichtige Botschaft
©
"World's Most Dangerous Show": Joko Winterscheidts wichtige Botschaft

Dass sich Joko Winterscheidt (44) und sein kongenialer Partner Klaas Heufer-Umlauf (39) gerne zwischen Genie und Wahnsinn einpendeln, ist spätestens seit der TV-Show "Joko & Klaas gegen ProSieben" allseits bekannt. Da nutzten sie die 15 gewonnenen Sendeminuten für himmelschreienden Quatsch, nur um kurz darauf die Aufmerksamkeit auf die wirklich wichtigen Geschehnisse auf dieser Welt zu lenken: Ihr Beitrag "Männerwelten" über sexuelle Belästigung von Frauen etwa. Die "Short Story Of Moria" mit Blick auf das gleichnamige, 2020 abgebrannte Flüchtlingslager. Oder ihr Appell "Pflege ist #NichtSelbstverständlich", mit dem sie gar sieben ungeschnittene Stunden lang den Pflegenotstand zeigten.

Nun schickt sich Winterscheidt mit seiner neuen Doku-Serie "The World's Most Dangerous Show" an, auf Solopfaden ein riesiges Problem der Menschheit anzupacken: den Klimawandel. In sechs Folgen der Amazon-Prime-Produktion widmet sich Winterscheidt folglich "dem wichtigsten Thema unserer Zeit", wie es im Vorfeld bereits im Trailer zur Doku hieß.

Prinzip Hoffnung

Ein Anliegen scheint dem Moderator dabei besonders wichtig zu sein: Einerseits auf die Dringlichkeit des Themas hinweisen, andererseits aber statt blanker Panik lieber Mut machen: "Was wir suchen in dieser Dokumentation, ist Hoffnung." Daher bereist er nicht nur Orte, an denen sich die Folgen des Klimawandels bereits deutlich abzeichnen. Sondern trifft auch "engagierte Menschen, die mit innovativen Ideen den Kampf gegen die Hoffnungslosigkeit aufgenommen haben". Wie immer tut er das aber auf seine ganz eigene Weise - und so wird aus einem wohlbekannten "Spider-Man"-Zitat die Winterscheidt-Variante: "Mit krasser Power kommt krasse Verantwortung!"

Der ProSieben-Star ist jedoch nicht der einzige Promi, der in der sechsteiligen Doku zu sehen ist. Unter anderem auch Christoph Maria Herbst (57) und Uwe Ochsenknecht (67) sind in "The World's Most Dangerous Show" zu sehen. Ab dem 7. Juni können alle Abonnentinnen und Abonnenten von Amazon Prime Video Jokos Kampf gegen die Klimakrise streamen.

Joko Winterscheidt verteidigt "Wer stiehlt mir die Show?" Joko Winterscheidt verteidigt "Wer stiehlt mir die Show?"