"Bauer sucht Frau": Bei diesem wichtigen Thema sind sich Anna und Gerald uneinig

Bei Bauer sucht Frau haben sich Anna und Gerald kennen- und lieben gelernt. Aber es gibt ein Thema, bei dem die beiden komplett verschiedene Meinungen haben - und das sie doch täglich betrifft!

"Bauer sucht Frau": Bei diesem wichtigen Thema sind sich Anna und Gerald uneinig
Weiterlesen
Weiterlesen

Es ist die Lovestory schlechthin bei Bauer sucht Frau: Bauer Gerald, der nach Namibia ausgewandert ist, sucht die große Liebe und findet Anna.

Anna und Gerald: Stolze Eltern

Die beiden heiraten, Anna zieht nach Namibia, dann erleiden sie eine Fehlgeburt, gehen daraus noch stärker hervor. Dann wird Anna wieder schwanger und neun Monate später kommt Sohn Leon auf die Welt, wofür extra Annas Mama aus Polen eingeflogen wird.

Auch wenn die beiden Eltern sehr stolz auf ihren wenige Monate alten Nachwuchs sind und in ihrer Rolle als Eltern total aufgehen, so gibt es doch viele Meinungsverschiedenheiten, wenn es um das Thema Kindererziehung geht.

Unterschiedliche Ansätze

In der Sondersendung Bauer sucht Frau - Nachwuchs auf den Höfen hakt Moderatorin Inka Bause bei dem Pärchen nach und erfährt spannende Details. So fragt sie unter anderem, ob sich Anna und Gerald bei der Erziehung einig sind, woraufhin Gerald antwortet:

Wir haben schon Meinungsverschiedenheiten. Aber wir versuchen, das immer auszudiskutieren.

Helikopter-Mutter

Und das ist noch nicht alles, was der Landwirt zu den Erziehungsmethoden seiner Frau anzumerken hat. Weiter sagt er, dass Anna sich manchmal zu sehr um ihren Sohn bemüht.

Ich bin der Meinung, Anna könnte ihn ein bisschen mehr alleine lassen. So manches Mal vielleicht ein bisschen länger alleine schlafen lassen oder so.

Aber Gerald betont auch, dass es trotz der verschiedenen Ansichten in Bezug auf die Erziehung ihres Sohnes niemals zu Streit zwischen dem Ehepaar kommt und das ist doch die Hauptsache!