Beschämtes Königshaus: Prinzessin Dianas Verlobungsring war Massenware!
Beschämtes Königshaus: Prinzessin Dianas Verlobungsring war Massenware!
Beschämtes Königshaus: Prinzessin Dianas Verlobungsring war Massenware!
Weiterlesen

Beschämtes Königshaus: Prinzessin Dianas Verlobungsring war Massenware!

Prinzessin Dianas Verlobungsring gehört zu den bekanntesten Schmuckstücken weltweit, so ziemlich jeder hat den Ring mit dem großen Saphir schon einmal gesehen. Dabei wäre das britische Königshaus bei Dianas Wahl gerne im Erdboden versunken.

Dieser Traum von einem Ring hat Geschichte geschrieben: Dianas Weißgold-Ring mit 14 Diamanten und einem 12-Karat-Saphir. Dieses Schmuckstück wurde von vielen Frauen bewundert und nicht wenige hätten sich auch von ihren angehenden Ehemännern ein solches Prachtstück gewünscht.

Massenware

Was damals viele nicht wissen: Der Ring ist Massenware! Aber bevor wir dazu kommen, wollen wir euch noch einmal in Erinnerung rufen, wie Charles um Dianas Hand angehalten hat. 1981 macht der Prinz Diana bei einem privaten Abendabend den Heiratsantrag - aber ohne Ring! Den darf sich Diana später selbst aussuchen, damit er ihr auch wirklich gefällt.

Die angehende Prinzessin braucht natürlich ein angemessenes Schmuckstück. Aber Diana ist niemand, der viel auf angestaubte Konventionen gibt und deshalb sucht sie sich ihren Klunker kurzerhand in einem Katalog aus!

Ring viel zu billig für britisches Königshaus

Sie findet ihren späteren Verlobungsring in einem Katalog des royalen Juweliers Gerrad von Mayfair. Nach kurzer Überlegung entscheidet sie sich für das Design, dass an eine Brosche, die Königin Victoria einst zu ihrer Hochzeit getragen hatte, erinnert.

Das Königshaus ist peinlich berührt davon, dass sich die Prinzessin in spe einen Ring per Katalog aussucht - und er dann auch noch Massenware ist (heutiger Wert: 31.000 Euro, das könnte sich ja jeder leisten!). Deshalb hat das Schmuckstück auch keinen guten Ruf und wird im Adelshaus nur The Commoner‘s Ring (zu deutsch: Der Ring der Bürgerlichen) genannt. Ganz schön fies!

Wo ist der Ring seit Dianas Tod?

Leider folgt für Diana und Charles nicht nur die Hochzeit, sondern auch die Scheidung. Nach der Trennung verbleibt der Ring in Charles' Besitz, nach dem Tod von Lady Di dürfen sich ihre Kinder Harry und William je ein Erinnerungsstück an ihre Mutter aussuchen.

Harry wählt den Verlobungsring, William eine Uhr - allerdings tauschen die beiden später, als sich William mit Kate verlobt. Auf diese Weise, so William, könnte seine Mutter doch noch an seinem Liebesglück teilhaben. Was für eine tollen Geste, sowohl von Harry, der den Ring freiwillig abgegeben hat, als auch von William!

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen