Prinzessin Dianas Tod: Packt der mysteriöse Fiat-Fahrer endlich aus?

25 Jahre sind vergangen und die Welt wartet auf seine Aussage: Der Fahrer des Fiat Uno, der mutmaßlich an dem Unfall beteiligt war, bei dem Prinzessin Diana ums Leben kam, will endlich darüber sprechen, was wirklich geschah – aber nur unter einer Bedingung.

Mehrere Untersuchungen zu Dianas Tod haben ergeben, dass Van Thans Fiat Uno in den schwarzen Mercedes S280 gerät und ihn gegen den dreizehnten Pfeiler des Pariser Pont de l'Alma-Tunnels schleudert. Diana und zwei weitere Insassen sterben.

Was weiß Van Than und warum schweigt er?

Van Thanh besaß einen weißen Fiat Uno – genau wie das Auto, von dem die Ermittler glauben, dass es Dianas Limousine 1997 in Paris rammt. Zudem hatte er einen Rottweiler, der dem großen Hund ähnlich sah, den Zeugen auf dem Rücksitz des Fiat gesehen haben wollen.

Am Jahrestag von Dianas Tod tritt das Online-Magazin RadarOnline.com an Le Van Thanh, einen ehemaligen Taxifahrer, heran, damit dieser über die wahren Geschehnisse in jener schicksalhaften Nacht spricht. Doch der winkt ab: "Nichts im Leben ist umsonst", sagte er. Und folgendes nennt er als Bedingung für seine öffentliche Aussage, die er bisher gescheut hat:

"Sie zahlen 500.000 Euro, damit ich rede!"

Und nicht nur das! "Ich will das Geld vorher... Ich habe Ihnen bereits gesagt, dass ich nicht umsonst spreche", so Van Thanh auf die Frage von RadarOnline.com was er in einem bezahlten Interview preisgeben würde.

Viele Verschwörungstheorien ranken sich um Dianas Tod

Er ließe die Öffentlichkeit denken, was sie wolle, fügt Van Thanh laut RadarOnline.com hinzu und bezieht sich dabei auf die zahlreichen Verschwörungstheorien rund um den Tod von Diana, Dodi und ihrem Fahrer Henri Paul. Von letzterem stellt sich später heraus, dass er zum Zeitpunkt des Chrashs betrunken war.

Als der Unfall geschieht ist, der Fiat-Fahrer 22 Jahre alt und es gibt seitdem auch nie einen Hinweis darauf, dass er in eine Verschwörung gegen die frühere Ehefrau von Prinz Charles verwickelt sein könnte.

Auch interessant:

Ex-Leibwächter behauptet: Prinzessin Diana (†36) wollte auswandern – ohne ihre Söhne

Lady Diana: So würde sie heute mit 61 Jahren aussehen!

Lady Diana: In ihrer Todesnacht hätte sie nicht in Paris sein sollen

Royals: So reagierte Charles auf Dianas Tod Royals: So reagierte Charles auf Dianas Tod