DSDS-Dreharbeiten ohne den Wendler: Deshalb ist er nicht dabei
DSDS-Dreharbeiten ohne den Wendler: Deshalb ist er nicht dabei
DSDS-Dreharbeiten ohne den Wendler: Deshalb ist er nicht dabei
Weiterlesen

DSDS-Dreharbeiten ohne den Wendler: Deshalb ist er nicht dabei

Der Wendler sorgt mal wieder für Schlagzeilen! Diesmal geht es um seinen verpassten Flug aus den USA, weswegen er nicht an den DSDS-Dreharbeiten teilnehmen kann. Bedeutet das einen Rauswurf aus der Jury? Und was hat es mit seinen Corona-Symptomen auf sich? Wir verraten euch die Einzelheiten!

Der Wendler sorgt regelmäßig für neue Schlagzeilen: Sei es wegen seines Baby-Wunsches mit Ehefrau Laura oder seiner fragwürdigen moralischen Entscheidungen... Jetzt sitzt der Schlagerstar jedenfalls in der DSDS-Jury, worüber Dieter Bohlen alles andere als begeistert ist!

Zurück nach Amerika

Neben dem neuen Juror Mike Singer sitzt diesmal auch der Wendler mit in der Jury, Ehefrau Laura hat ebenfalls einen Job bei der Talentshow ergattert. Weil die frischgebackene Ehefrau aber Heimweh hat, fliegt sie während der Dreharbeiten zurück nach Florida in ihre Villa.

Nur leider kann sie ohne Michael (und seine Green Card) nicht einreisen - deshalb fliegt er kurzer Hand mit ihr ins sonnige Florida. Dass das keine gute Idee gewesen ist, wird den beiden später noch bewusst werden.

Michael steigt nicht in den Flieger

Michael will kurze Zeit später zurück nach Deutschland fliegen, denn dort gehen ab heute die Dreharbeiten zu Deutschland sucht den Superstar! weiter. Doch der Stuhl des Jury-Neuzugangs bleibt leer... Der Grund?

Der 48-Jährige gibt an, dass er Fieber und trockenen Husten habe, aufgrund dessen er nicht zurückkommen kann. Und woran müsst ihr dabei sofort denken? Richtig, das sind Corona-Symptome! Hat der Wendler sich also mit dem Virus infiziert? Nein, zum Glück nicht, denn er sagt gegenüber der Bild:

Das war ein Scherz, im Nachhinein vielleicht kein guter. Ich habe das zu einem Mitarbeiter gesagt – und der hat das weitergetragen.

Corona-Test vor Dreharbeiten

Unglaublich witzig! Doch was ist der wahre Grund für seinen Verbleib in den USA? Der Wendler begründet, dass es einen Unfall auf dem Weg zum Flughafen gegeben hat, weswegen er im Stau gestanden und seinen Flieger verpasst hat. Das ist übrigens nicht das erste Mal...

Schon zuvor ist der Schlagersänger zu spät zu einer DSDS-Pressekonferenz gekommen, mit der gleichen Begründung, dass der Verkehr chaotisch gewesen sei. Hoffentlich schafft er es diesmal rechtzeitig zum Flughafen...

Der Wender will übrigens einen Corona-Schnelltest machen, um so fix wie möglich wieder an den Dreharbeiten teilzunehmen. Da macht ihm aber RTL einen Strich durch die Rechnung, immerhin ist die USA ein Risikogebiet. Die Produktionsfirma besteht darauf, dass der Partysänger erst einmal in Quarantäne muss - ab nächster Woche darf er dann im Falle eines negativen Testergebnisses wieder am Set erscheinen.

Von Pia Karim
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen