Evelyn Burdecki erstattet Anzeige: Eine unbekannte Person soll sie erpressen

Schock für Evelyn Burdecki: Sie wird seit einigen Wochen von einer unbekannten Person erpresst und bedroht. Doch jetzt reicht es der 32-Jährigen und sie geht zur Polizei.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Dschungelkönigin von 2019 im Internet belästigt wird. Im Sommer des selben Jahres bekommt sie immer wieder ungewollt Nacktbilder von Männern zugeschickt, woraufhin sie Anzeige erstattet.

Wochenlanger Internet-Terror

Jetzt wird sie erneut von einer unbekannten Person bedrängt. Seit drei Wochen bekommt sie regelmäßig E-Mails, in denen der oder die Unbekannte angibt, ihren Laptop und das Handy gehackt zu haben.

Dadurch ist es dem oder der Erpresser:in angeblich möglich, jederzeit die Kamera und das Mikrofon zu aktivieren. Für die 32-Jährige ist das eine schlimme Vorstellung:

Den Gedanken, dass mich jemand beobachten kann, finde ich ganz furchtbar. Da bin ich wirklich schwach geworden und habe Angst bekommen.

Evelyn lässt sich nicht kleinkriegen

Sollte Evelyn nicht 1.300 Euro zahlen, werden folglich alle privaten Bilder, Videos oder auch Kontakte an die Öffentlichkeit gelangen. Doch ist ein Betrüger überhaupt imstande, so etwas machen zu können?

Dem Reality-TV-Star fällt nämlich auf, dass es sich bei dem Absender um ihre eigene Email handelt. Für die Verbraucherzentrale ist das nichts neues, so ist das eine allseits bekannte Betrugsmasche, die von vielen Kriminellen angewandt wird.

Evelyn möchte dennoch auf Nummer sicher gehen und erstattet Anzeige bei der Polizei. Mit der Veröffentlichung des Falls versucht sie, den oder die Täter:in zur Rechenschaft zu ziehen und ihr Leben wieder ohne tägliche Drohungen genießen zu können.

Motivierte Helferin: Evelyn Burdecki packt beim Spargelstechen mit an Motivierte Helferin: Evelyn Burdecki packt beim Spargelstechen mit an