Geheime Gespräche zwischen Harry und William: Meghans Freundin packt aus

Nach dem skandalösen Interview von Meghan und Harry mit Oprah Winfrey haben Prinz William und sein Bruder wohl einige Worte ausgetauscht. Doch nun plaudert eine Freundin von Meghan aus, worum es in diesen privaten Unterhaltungen ging.

Geheime Gespräche zwischen Harry und William: Meghans Freundin packt aus
Weiterlesen
Weiterlesen

Seit Monaten haben sie wohl nicht mehr miteinander gesprochen, denn die Stimmung war nach dem Megxit zwischen ihnen immer sehr angespannt. Nach dem Enthüllungs-Interview von Meghan und Harry können die Brüder einem Gespräch jedoch nicht mehr aus dem Weg gehen. Einer Bekannten von Meghan zufolge ist dieser Austausch allerdings "nicht produktiv".

Ein abgekartetes Spiel?

Gayle King ist amerikanische Journalistin und eine Freundin der ehemaligen Suits-Darstellerin. In der CBS-Sendung This Morning erklärt sie, dass die Sussex zumindest froh seien, dass überhaupt ein Gespräch zustande gekommen sei.

Viele vermuten dahinter nun eine neue Kommunikationsstrategie von Meghan Markle, denn wie der britische Journalist Chris Ship erklärt, wird Gayle King diese Aussagen nicht ohne das Einverständnis der Herzogin getätigt haben. Auf Twitter schreibt Ship:

Die privaten familiären Gespräche werden öffentlich gemacht, wenn Meghan es will (...) Sie hat viele Leute, die das für sie machen können.

Gleiche Rechte für alle?

Doch viele Internetnutzer stärken der 39-Jährigen auch den Rücken. Sie sehen keinen großen Unterschied zwischen ihrer Kommunikationsweise und dem Vorgehen des Buckingham Palace. Omid Scobie, der Autor einer Biographie über Meghan und Harry und ein Freund des Paares, schreibt daraufhin verdutzt:

Ich bin etwas verwirrt. Ich will nur, dass dieses neue royale Protokoll bestätigt wird. Wenn über eine Quelle des Palastes Informationen an die Presse weitergegeben werden, ist das okay, aber wenn Gayle King sie über das Fernsehen teilt, nicht? Alles klar.

Erste Annäherungsversuche

Wie dem auch sei, offensichtlich stehen die beiden Brüder wieder im Austausch, auch wenn sie noch nicht die Gelegenheit hatten, alles zu sagen. Doch angeblich wollen sie sich bald wieder zusammensetzen.

Und wenn man dem Mirror Glauben schenken darf, so wollen William und Harry ab sofort an einem Strang ziehen. Diesen Sommer wollen sie sich außerdem alle anlässlich Dianas 60. Geburtstag im Garten des Kensington Palace treffen. Auch wenn William von dem Interview erschüttert und von seiner Schwägerin nach wie vor enttäuscht ist, scheint die Lage zumindest nicht völlig ausweglos.