Harry und Meghan: So sehen ihre Pläne für 2021 aus
Harry und Meghan: So sehen ihre Pläne für 2021 aus
Harry und Meghan: So sehen ihre Pläne für 2021 aus
Weiterlesen

Harry und Meghan: So sehen ihre Pläne für 2021 aus

Von Pia Karim

Seit Prinz Harry und Herzogin Meghan von England in die USA gezogen sind, hört und sieht man von den beiden kaum etwas Neues. Laut eines Insiders soll sich das aber für 2021 gewaltig ändern...

Statt wie der Rest des britischen Königshauses in der Pflicht zu stehen, immer wieder öffentliche Auftritte zu absolvieren, distanzieren sich Harry und Meghan davon. Um das zu verdeutlichen, haben die beiden auch eine räumliche Distanz geschaffen, indem sie im Sommer diesen Jahres in den US-Staat Kalifornien gezogen sind.

Harry und Meghan: 2021 für Herzensprojekte reserviert

Dort leben sie zurückgezogen mit Söhnchen Archie in einer Luxusvilla und aufgrund der Corona-Pandemie bekommt man sie noch seltener zu Gesicht. Das soll sich aber 2021 ändern, wie ein Insider gegenüber dem US-Magazin Vanity Fair verraten hat. Demnach wollen Harry und Meghan mehr auf Projekte setzen, die ihnen persönlich am Herzen liegen.

Wie der Insider weiter berichtet, sollen die beiden dem Jahr 2021 "optimistisch und aufgeregt" entgegenblicken. Außerdem versichert die geheime Quelle:

"Wir werden mehr von ihnen sehen - und anders, als wir sie in ihrer Rolle als arbeitende Royals in Erinnerung haben. Es wird mehr im Einklang mit dem stehen, wer sie sind und wie sie von nun an arbeiten wollen."

Auch Omid Scobie, Co-Autor der Finding Freedom-Biografie, hat einige Interessante Informationen beizusteuern und verkündet, dass das Paar im nächsten Jahr "die Früchte seiner Arbeit" ernten und seine neue Archewell-Stiftung in Gang bringen werde. Zudem sollen Harry und Meghan 2021 die Einzelheiten ihres lukrativen Deals mit der Streaming-Plattform Netflix offiziell vorstellen.

Annäherung zwischen Harry und William

Spannend bleibt es auch zwischen den Royals: So soll die Beziehung zwischen Harry und seinem Bruder William mittlerweile wieder "viel besser sein". Laut Berichten diverser Quellen seien die beiden "in regelmäßigem Kontakt". Und ein weiterer Insider stellt gegenüber der Daily Mail klar:

Ich habe keinen Zweifel daran, dass sie sich über Weihnachten gegenseitig per Videoanruf kontaktieren werden.

Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen