"Hier hat alles angefangen": Danni Büchner erinnert mit rührenden Worten an ihren Jens
"Hier hat alles angefangen": Danni Büchner erinnert mit rührenden Worten an ihren Jens
Weiterlesen

"Hier hat alles angefangen": Danni Büchner erinnert mit rührenden Worten an ihren Jens

Seit dem Tod von Jens Büchner ist für Witwe Danni nichts mehr, wie es war. Und auch 18 Monate nach dem unerwarteten Tod, ist das Leben ohne ihren Mann eine tägliche Herausforderung für Danni - in einem rührenden Post erinnert sie nun an ihren verstorbenen Mann.

Mittlerweile ist es schon 18 Monate her, dass Promi-Auswanderer Jens Büchner unverhofft an den Folgen einer Lungenkrebserkrankung verstirbt. Noch immer ist Witwe Daniela nicht über den Tod ihres Ehemanns hinweg. Auf Instagram teilt die 42-Jährige ein intimes Foto mit ihren zahlreichen Followern.

Reality-Star teilt emotionales Selfie

Es ist das erste gemeinsame Liebesselfie mit ihrem Jens, aus dem Jahr 2015. Etwas verschwommen, aber deswegen nicht weniger emotional. Dazu verfasst Danni einen gefühlvollen Brief. Sie beschreibt, wie sehr sie ihren Geliebten auch nach all der Zeit noch vermisst: "Vor 18 Monaten ist meine Welt zusammen gebrochen, ich wusste nicht mehr wie es weitergehen wird ohne dich."

Von Zweifeln geplagt, leidet Danni nach dem schweren Verlust an Orientierungslosigkeit. So ist sie sich trotz des dort aufgebauten Kult-Lokals "Faneteria" zwischenzeitlich nicht sicher, ob sie tatsächlich auf Mallorca bleiben soll. Sie spielt mit dem Gedanken, nach Deutschland zurückzukehren.

Aber dann schaue ich unsere Kinder an, erinnere mich an unsere gemeinsamen Gespräche, unsere Zukunftspläne und dann fällt mir ein: Hier ist unser Zuhause. Hier hat alles angefangen und irgendwie aufgehört.
View this post on Instagram

Unser erstes Selfie Juli 2015 😞💔😔 Vor 18 Monaten ist meine Welt zusammen gebrochen,ich wusste nicht mehr wie es weiter gehen wird ohne DICH 😔wollte nicht mehr weiter leben ohne dich 😔💔 Aber ich mir war klar,das ich nicht aufgeben konnte,ICH musste weiter machen für DICH & für unsere Kinder ......ich zweifle heute noch sehr oft an mir,weiß oft nicht was falsch oder richtig ist. Mallorca/ Deutschland? Bin mir oft nicht sicher wo ich hin gehöre bzw WIR !! ABER dann schaue ich unsere Kinder an,erinnere mich an unsere gemeinsamen Gespräche,unsere Zukunftspläne..... 😔😔 Dann fällt mir ein HIER ist unser ZUHAUSE / Hier hat alles angefangen & irgendwie aufgehört .... #jedesendeisteinneueranfang ICH VERMISSE DICH SO SO SEHR 😔💔💔immer #jedentag Aber ich werde nicht aufgeben #niemalsaufgeben Keine Ahnung wie ich es bis hierher geschafft habe #dubistimmermitdabei♥️ #baldistunserhochzeitstag😭😭💔💔💔 #tequieromiamor

A post shared by Danni Buechner (@dannibuechner) on

"Ich musste weitermachen"

Trotz aller Sorgen, mit denen sie nach Jens' Tod zu kämpfen hat, weiß Danni stets: "Ich musste weitermachen für dich und für unsere Kinder". Deswegen die Entscheidung: Die fünffache Mutter bleibt auf der Balearen-Insel und verteidigt das Erbe ihres Mannes, komme was wolle - auch eine globale Pandemie kann sie nicht in ihrem Streben beirren.

Die rührenden Worte stoßen bei den rund 210.000 Followern der 42-Jährigen auf großen Zuspruch. Ihre Fans teilen in den Kommentaren ähnliche Geschichten, die ihnen widerfahren sind. Außerdem motivieren sie die Ex-Dschungelcamp-Teilnehmerin, trotz der schweren Zeit, die sie durchleben muss, nicht aufzugeben. Es ist ein schönes Beispiel dafür, wozu Social Media in der Lage ist: Sich gegenseitig zu unterstützen!

Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen