"Ich war sehr verzweifelt": Annika Lau probiert verrückten Erziehungstrick

Annika Lau ist nicht nur Moderatorin, sondern auch Mutter. Und das stellt sie manchmal vor ungewöhnliche Herausforderungen.

"Ich war sehr verzweifelt": Annika Lau probiert verrückten Erziehungstrick
Weiterlesen
Weiterlesen

Das Leben mit kleinen Kindern ist nicht immer einfach. Das kann wohl auch Moderatorin Annika Lau bestätigen. Gemeinsam mit ihrem Ehemann, Schauspieler Frederick Lau, hat sie gleich drei, das Jüngste ist 2019 auf die Welt gekommen.

Annika Lau gibt intime Einblicke in ihren Alltag als Mutter

In der beliebten Kochsendung Grill den Henssler ist das Paar gegen Frederick Laus Freund und Schauspiel-Kollegen Kida Khodr Ramadan angetreten und zumindest Annika Lau war nicht nur in Koch-, sondern auch in Plauderlaune. Im Gespräch mit Moderatorin Laura Wontorra gibt sie dabei ganz private und ehrliche Einblicke in ihren Alltag als Mutter.

"Ich war sehr verzweifelt, weil ich es bei unserem dritten Kind einfach nicht hingekriegt habe, abzustillen", verrät sie. So verzweifelt, dass sie einen Ratschlag befolgt hat, den sie zunächst für total verrückt hielt.

Ich solle nach Hause kommen, meine Brustwarzen abkleben und dem Kind sagen: 'Ist kaputt'. Ich dachte zuerst: 'Hä? Die Frau will mich veräppeln.'

Frederick Lau empfiehlt seiner Frau, manche seiner Filme nicht zu gucken

Obwohl es im ersten Moment tatsächlich irritierend klingt, bei Annika Lau scheint es geklappt zu haben: "Es hat funktioniert! Ich habe sie mit weißen Pflastern abgeklebt, und er hat sich umgedreht und weitergeschlafen. Und seit diesem Moment schläft er fast durch."

Intime Geständnisse kommen am Herd aber auch von Frederick Lau. Er erzählt offen, dass das Paar einen Deal geschlossen hat, wenn er einen Film mit vielen Sex-Szenen dreht. Geht es hoch her, empfehle er ihr, den Film lieber nicht zu sehen. Das scheint seiner Frau ganz recht zu sein, denn "dann will ich das auch nicht sehen", kontert sie.