Influencerin Julia Holz: Auf ihre Krebsdiagnose folgt ein Heiratsantrag

Julia Holz hat einen Grund zur Trauer und einen zur Freude. Nachdem bei der Influencerin Krebs diagnostiziert wurde, hat ihr Freund Iwan jetzt einen Heiratsantrag gemacht.

Influencerin Julia Holz: Auf ihre Krebsdiagnose folgt ein Heiratsantrag
Weiterlesen
Weiterlesen

Es gibt wahrscheinlich nur wenige Momente und Situationen, in denen Freude und Leid so nah beieinander liegen wie jetzt bei Julia Holz. Erst vor wenigen Wochen erhält die Influencerin die Diagnose Gebärmutterhalskrebs im fortgeschrittenen Stadium. Die Ärzte wollen zunächst operieren, um die Gebärmutter zu entfernen, doch der Tumor hatte bereits gestreut, sodass sie von einem Eingriff abgesehen. Jetzt zählt für Julia Holz jeder Tag.

Freund Iwan macht ihr einen Heiratsantrag

Doch anstatt sich ganz ihrer Krankheit hinzugeben, kämpft die 35-Jährige. Unterstützung bekommt sie dabei von ihrem Lebensgefährten Iwan und der gemeinsamen Tochter Daliah. Und Momente des Glücks gibt es auch in den dunkelsten Momenten: Iwan hat Julia einen Heiratsantrag gemacht!

Und so kann sich die junge Mutter auch auf schöne Dinge konzentrieren, wie das Planen ihrer Hochzeit. Gegenüber Bild gesteht sie:

Natürlich klingt das schrecklich, dass ich an beides gleichzeitig denke, aber wenn ich mir unsere Hochzeit ausmale, befreit das auch ein wenig vom Gedankenkarussel mit dem Krebs.

Dieser Gedanke freut Julia Holz besonders

Wie die Feier und vor allem ihr Hochzeitskleid aussehen sollen, weiß sie auch schon. Am liebsten hätte Julia Holz eine romantische kirchliche Trauung auf Mallorca und im engsten Familien- und Freundeskreis. Ihr Kleid soll weiß sein und mit Schleppe. Auch ihren Nachnamen ihres Lebensgefährten möchte sie annehmen: "Der Gedanke daran, dass wir als Familie am Ende alle den gleichen Nachnamen tragen, freut mich besonders."

Den Krebs hat sie natürlich dennoch nicht vergessen. Neben den Hochzeitsvorbereitungen möchte Julia Holz nach Berlin fliegen, um in der Charité eine weitere Einschätzung zu bekommen. Auch über ihre Beerdigung macht sie sich Gedanken. Sie möchte in Rostock beerdigt werden und ein Grab voller weißer Rosen haben.

Das heißt aber nicht, dass sie bereits aufgegeben hat. Im Gegenteil! Bevor gestorben werde, werde erst einmal gekämpft.