Insider verrät: Queen will Harry und Meghan "nur sehen, wenn sie zuerst Prinz Charles treffen"

Prinz Harry und Meghan Markle haben Prinz Charles und der Königin einen kurzen Besuch abgestattet, um der königlichen Familie die Hand zu reichen.

Die Sussexes statteten der königlichen Familie letzte Woche ihren ersten Besuch seit dem Megxit und dem Oprah-Interview ab. Berichten zufolge hat die Königin darauf bestanden, dass Meghan Markle und Prinz Harry Prinz Charles treffen, bevor sie Elizabeth II. treffen. Laut Daily Mail könnte das Treffen über die Zukunft des Herzogs und der Herzogin als Royals entscheiden.

Ein Schritt in Richtung Versöhnung

Das Paar stattete Schloss Windsor im Zuge ihrer Europa-Reise einen kurzen Besuch ab und traf Prinz Charles, bevor es die Königin traf. Das Treffen wurde von der Königin sehr begrüßt, da Prinz Harrys Zeitpunkt für die Königin von besonderer Bedeutung ist, da es sich um eine günstige Zeit handelt.

Die Monarchin sieht Ostern als eine Gelegenheit zur geistigen Verjüngung und Vergebung. Die Daily Mail berichtet jedoch, dass das Treffen nicht so reibungslos verlief, wie es schien. Offenbar hat die Königin darauf bestanden, dass Prinz Harry und Meghan Markle vor ihrem Treffen mit ihr Prinz Charles treffen.

Die Königin hat wieder einmal ihre eigenen Werte und Grenzen aufgezeigt, ähnlich wie beim Megxit, als sie anordnete, dass die Ausreise der Sussexes aus Großbritannien von Prinz Charles überwacht wird. Der Herzog von Sussex bot seinem Vater, dem er zuvor vorgeworfen hatte, ihn finanziell zu beschneiden, Versöhnung an.

Prinz Harry und Meghan Markle trafen sich am Donnerstag gegen 10 Uhr für 15 Minuten mit Charles, und es wird vermutet, dass Camilla nach der Hälfte des Treffens hinzukam - trotz der Gerüchte, dass sie in der kommenden Biografie des Herzogs kritisiert werden soll. Unabhängig davon sind diese Treffen von entscheidender Bedeutung, wenn es in Zukunft zu einer Versöhnung kommen soll.

Schnee von gestern

In Anbetracht des empfindlichen Gesundheitszustands der Königin geht man davon aus, dass der Besuch keine Geste war, die in letzter Minute geplant wurde. Nach seinem Treffen mit Prinz Charles trafen sich die Sussexes mit Ihrer Majestät. Es wird erwartet, dass sowohl Prinz Charles als auch die Königin Prinz Harry mit offenen Armen empfangen haben, wie ein Insider berichtet:

Er [Prinz Charles] liebt seinen Sohn und ist untröstlich über alles, was passiert ist, obwohl er befürchtet, dass sich die Geschichte mit Harry genauso wiederholt wie mit Prinzessin Diana. Aber er will auch die Tür offen halten und weiter reden, was er bei Diana immer noch bedauert.

Und eine königliche Quelle, die die Atmosphäre des Treffens mit der Königin als "viel weniger nervös" beschrieb, bestätigte, dass Prinz Harry trotz allem der Liebling seiner Großmutter sei. Die Quelle fügte hinzu:

Bis heute leuchten ihre Augen auf, wenn sie hört, dass Harry am Telefon ist.

Es war eine sehr schwierige Zeit für die königliche Familie, und die Königin soll die Differenzen nur zu gern hinter sich lassen wollen, heißt es weiter aus Insider-Kreisen.

Aus dem Englischen übersetzt von Ohmymag UK

Royals: Queen Elizabeth will Prinz William das Fliegen verbieten! Royals: Queen Elizabeth will Prinz William das Fliegen verbieten!