Karl Lagerfeld über Baptiste Giabiconis bestes Stück: “Das erinnert ja an einen Gartenschlauch”
Karl Lagerfeld über Baptiste Giabiconis bestes Stück: “Das erinnert ja an einen Gartenschlauch”
Weiterlesen

Karl Lagerfeld über Baptiste Giabiconis bestes Stück: “Das erinnert ja an einen Gartenschlauch”

Ende Februar ist Karl Lagerfelds Muse Baptiste Giabiconi zu Gast in der französischen Fernsehshow C à vous und berichtet von seinem ersten Fotoshooting mit dem Modeschöpfer. Besonders der überraschende Ausruf des Modezaren belustigt das Model noch heute.

Anlässlich der Promotour für sein Buch Karl et Moi (dt.: Karl und ich) ist das Model Baptiste Giabiconi zu Gast in der französischen TV-Show C à vous. In seinem ersten Werk schildert der junge Mann unzählige Anekdoten von seiner Freundschaft mit dem Chanel-Designer. Ein besonderes Highlight ist das erste Mal, als Kaiser Karl die "Geschlechtsteile" seiner Muse zu Gesicht bekommt.

Ein ungewöhnliches erstes Treffen

In der Show der Französin Anne-Elisabeth Lemoine berichtet das Model von seinem ersten Treffen mit dem deutschen Modedesigner im Jahr 2008. "Es war ein bisschen naiv und leichtfertig", berichtet der Haupterbe Lagerfelds von diesem etwas anstößigen Treffen, das sein weiteres Leben stark beeinflusst hat.

Insgesamt hat Karl seinen Schützling mehr als 10.000 Mal fotografiert, doch das erste Mal wird das Model niemals vergessen. Baptiste Giabiconi berichtet: "Es dauerte keine Halbestunde, bis Karl mich fragte: 'Baptiste, Sie sind doch volljährig, also schon 18 Jahre alt, richtig?'" Schon nach wenigen Aufnahmen steht fest, dass zwischen den beiden eine besondere Chemie herrscht.

"Stört es Sie, wenn wir ein paar Nacktaufnahmen machen?"

Als sie mit den kommerziellen Bildern fertig sind, schweben Karl Lagerfeld noch ganz andere Aufnahmen vor: "Stört es Sie, wenn wir ein paar Nacktaufnahmen machen?" fragt der Designer. Baptiste Giabiconi fühlt sich wohl in seiner Gegenwart und kommt dem Wunsch daher gerne nach. Doch mit der Reaktion von Karl Lagerfeld auf seine Geschlechtsteile hat der hübsche junge Mann damals wohl nicht gerechnet:

"Oha, was ist das? Das erinnert ja an einen Gartenschlauch!" ruft der Chanel-Designer bei dem scheinbar gigantischen Anblick aus. Schade, dass wir da nicht mitreden können.

Mehr zu der Beziehung zwischen Karl und Baptiste erfahrt ihr in unserem Video.

Von Sarah Kirsch
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen