Kaum noch Hoffnung: "Glee"-Schauspielerin wird nach Bootsausflug vermisst
Kaum noch Hoffnung: "Glee"-Schauspielerin wird nach Bootsausflug vermisst
Kaum noch Hoffnung: "Glee"-Schauspielerin wird nach Bootsausflug vermisst
Weiterlesen

Kaum noch Hoffnung: "Glee"-Schauspielerin wird nach Bootsausflug vermisst

Die Glee-Schauspielerin Naya Rivera wird seit einem Bootsausflug vermisst. Die Behörden haben nur noch wenig Hoffnung.

Schlimme Neuigkeiten für alle Fans der Erfolgsserie Glee: Die Schauspielerin Naya Rivera, die für ihre Rolle der Santana bekannt ist, wird seit dem 8. Juli 2020 vermisst. Man geht davon aus, dass sie nicht mehr am Leben ist. Dem amerikanischen Magazin TMZ zufolge hat sich die junge Frau am Piru-See in Kalifornien mit ihrem 4-jährigen Sohn Josey Hollis Dorsey ein Boot geliehen. Wenigen Stunden später wird der Junge dann jedoch alleine und lediglich mit einer einfachen Rettungsweste bekleidet an Bord des Bootes gefunden.

Bisher keine Spur von der Mama

Als das Kind zum Verbleib seiner Mutter befragt wird, erklärt es, dass die 33-jährige Frau ins Wasser gesprungen sei. Der Aussage des Jungen zufolge ist sie anschließend nicht wiederaufgetaucht. Doch feststeht, dass Naya Rivera tatsächlich mit an Bord war, denn ihr Auto wurde auf dem Parkplatz in der Nähe des Bootverleihers gefunden und ihre Brieftasche war mit an Bord.

Sofort machen sich Taucher auf die Suche nach Naya Rivera, doch bisher und selbst nach stundenlanger Suche gibt es noch immer keine Spur von der Schauspielerin. Der kleine Junge ist mittlerweile in Sicherheit bei seinem Vater Ryann Dorsey, der seit 2018 von Naya geschieden ist. Neue Informationen werden im Laufe des Tages erwartet.

Der Fluch von Glee

Erinnert ihr euch, dass bereits zwei andere berühmte Schauspieler der Serie in den letzten Jahren auf tragische Weise verstorben sind? Mark Salling, der Darsteller von Puck, wurde im Alter von 35-Jahren und kurz vor seinem Prozess wegen Besitzes von kinderpornographischen Materialien tot aufgefunden. Der junge Mann soll außerdem eine dreijährige Beziehung mit Naya Rivera gehabt haben.

Doch er ist nicht der einzige: Auch der Schauspieler und ehemalige Freund von Lea Michele, Cory Monteith, wurde 2013 nach einer Überdosis im Alter von 31 Jahren tot aufgefunden. Für Naya Rivera gibt es kaum noch Hoffnung. Mittlerweile gehen die Behörden davon aus, dass die Schauspielerin bei einem Unfall starb.

Der stellvertretende Sheriff des Bezirks sagte auf einer Pressekonferenz: "Wir gehen davon aus, dass ein Unfall passiert ist, und wir gehen davon aus, dass sie in dem See ertrunken ist." Doch so Chris Dyer weiter: "Das Ziel ist immer noch, Frau Rivera nach Hause zu ihrer Familie zu bringen."

Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen