Marilyn Manson: Nach Haftbefehl liefert er sich endlich der Polizei aus

Seit Mai wird Marilyn Manson vom US-Bundesstaat New Hampshire per Haftbefehl gesucht. Nachdem er bis zuletzt die Vorwürfe wegen Körperverletzung bestreitet, stellt sich der Rocker nun endlich der Polizei.

Marilyn Manson: Nach Haftbefehl liefert er sich endlich der Polizei aus
Weiterlesen
Weiterlesen

Während eines Konzerts 2019 soll Marilyn Manson eine Kamerafrau bespuckt und attackiert haben, weshalb der Musiker seit Mai diesen Jahres per Haftbefehl gesucht wird.

Körperverletzung während eines Auftritts

Demnach soll es Videobeweise sowie drei Augenzeugen geben, die den Vorfall bestätigen. Bis zuletzt nimmt der Schockrocker die Anschuldigungen nicht ernst, da er seit Jahren wegen seines skandalösen Verhaltens bekannt ist.

Es ist nicht die erste Person, die Manson aufgrund seiner aufbrausenden Art beschuldigt. Ebenfalls packt seine Ex-Freundin und Schauspielerin Evan Rachel Wood zu Beginn des Jahres aus, wie es in der Beziehung zwischen ihnen gelaufen ist.

Traumatisierte Ex-Freundin

Wood unterstellt Manson, dass er sie jahrelang psychisch und sexuell missbraucht haben soll und sie noch heute aufgrund der Ereignisse an einer posttraumatischen Belastungsstörung leide.

Jetzt scheint Marilyn Manson zur Besinnung gekommen zu sein. Seine Anwälte berichten gegenüber diversen amerikanischen Medien, dass ihr berühmter Mandant mit der Polizei in Gilford, New Hampshire, eine Einigung erreicht haben soll.

Wird er sich der Verantwortung stellen?

Infolgedessen ist der 52-Jährige Musiker in den Bundesstaat gereist, um sich den Anschuldigungen und einem gerichtlichen Prozess zu stellen, so der Polizeichef von Gilford.

Zwar ist Manson gegen Bezahlung einer Kaution aktuell wieder auf freiem Fuß, doch eine Gerichtsverhandlung wurde bereits für August angesetzt. Wir werden sehen, ob der Sänger dann immer noch für seine Taten geradestehen will.