"Meghan ist unglaublich in ihrem Job": Royals neidisch auf den Erfolg von Harrys Frau
"Meghan ist unglaublich in ihrem Job": Royals neidisch auf den Erfolg von Harrys Frau
"Meghan ist unglaublich in ihrem Job": Royals neidisch auf den Erfolg von Harrys Frau
Weiterlesen

"Meghan ist unglaublich in ihrem Job": Royals neidisch auf den Erfolg von Harrys Frau

Von Pia Karim

Für ihre erste Tour als verheiratetes Paar, reisten die Sussexes 2018 nach Australien und wurden dort mit offenen Armen empfangen. Viele verglichen Meghan mit Lady Diana, deren Auftritte in dem Land 1983 auch für viel Wirbel gesorgt hatten.

Noch immer ist das Oprah-Interview von Prinz Harry und Herzogin Meghan das Nummer eins Thema. Die Themen Rassismus, Mobbing und mentale Gesundheit sind in aller Munde. Abseits von den schwerwiegenden Vorwürfen hat sich im Gespräch zwischen den Sussex und der Talkmasterin herauskristallisiert, wie präsent Lady Diana noch immer im Königshaus ist.

Tribut an Lady Diana

Ihre tragische Geschichte hat vor allem bei ihren Kindern William und Harry Spuren hinterlassen. Wie sehr, zeigt sich im Interview mit Oprah Winfrey. Die Hetzjagd der Medien auf Meghan erinnerten Harry zu sehr an das Leben seiner Mutter – für ihn auch ein Grund, als Senior Royal zurückzutreten. Zudem hat Meghan zum Andenken an ihre Schwiegermutter ein Armband getragen, das früher Diana gehörte.

Es gibt aber noch eine Parallele zu der Königin der Herzen: Harry und Meghans erste große Reise als verheiratetes Paar geht nach Australien. Genau wie die von Charles und Diana zwei Jahre nach ihrer Hochzeit 1981. Und genau wie Diana erobert auch Meghan die Herzen der Australier im Sturm.

Meghan erobert die Herzen der Australier

In Australien wird Herzogin Meghan mit offenen Armen empfangen  Pool/Samir Hussein@Getty Images

Händeschütteln, Menschen in den Arm nehmen, Selfies machen: Die Sussex zeigten sich in Down Under besonders nahbar. Das toppt nur noch die Bekanntgabe ihrer Schwangerschaft mit Baby Archie bei ihrer Ankunft. Alles in allem kann die Tour im Herbst 2018 als voller Erfolg gewertet werden.

Anstatt sich darüber zu freuen, hat Meghans Beliebtheit bei den Australiern augenscheinlich zu Neid und Missgunst im Palast geführt. "Sie [meine Familie] waren sehr gastfreundlich... aber das änderte sich nach der Australien-Tour", gesteht Prinz Harry auf die Frage, wie das Königshaus anfangs auf Meghan reagiert hat.

Es war auch das erste Mal, dass die Familie zu sehen bekam, wie unglaublich sie in ihrem Job ist. Und das brachte Erinnerungen zurück.

Harry zieht trauriges Resümee

Und bezieht sich damit auf Lady Diana, deren Offenheit und Beliebtheit bei den Royals ebenfalls zu Eifersucht geführt hat. "Ich wünsche mir einfach, dass wir alle aus der Vergangenheit lernen", zieht Harry ein trauriges Resümee. Ihr Rücktritt als Senior Royals zeigt, dass das scheinbar nicht der Fall gewesen ist.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen