Nach Urnen-Tournee durch Europa: Zsa Zsa Gabor in Ungarn beerdigt

Zsa Zsa Gabor ist schon 2016 gestorben, seitdem ist die Urne mit ihrer Asche bei ihrem letzten Ehemann - aber nicht mehr lange!

Nach Urnen-Tournee durch Europa: Zsa Zsa Gabor in Ungarn beerdigt
Weiterlesen
Weiterlesen

Wer kennt sie nicht, die glamouröse Zsa Zsa Gabor! Die Schauspielerin ist für Filme wie Moulin Rouge und Im Zeichen des Bösen bekannt und für ihr noch strahlenderes Privatleben.

Ein bewegtes Leben

Immerhin hatte die Film-Ikone neun Ehemänner und eine Tochter aus zweiter Ehe - mit der Liebe kannte sie sich also aus! Mit ihrem letzten Ehemann, Frédéric von Anhalt, war sie von 1986 bis zu ihrem Tod 2016 verheiratet.

Nicht nur für Zsa Zsa war er die ganz große Liebe, anders herum war es genauso - nur so ist zu erklären, warum der Prinz die Urne immer bei sich hat und sie oft mit sich herumträgt.

Letzte Ruhe in Ungarn

Offenbar reicht es von Anhalt jetzt aber, denn er ist endlich bereit, seiner Frau ihren letzten Wunsch zu erfüllen und sie in ihre Heimatstadt Budapest zu überführen. Dort soll sie auf dem Kerepescher Friedhof beerdigt werden, wo ein Ehrengrab auf sie wartet, und auf dem unzählige andere Promis ihre letzte Ruhestätte haben.

Bevor Zsa Zsa aber "nach Hause zurückkehrt", wie der Prinz gegenüber dem ungarischen Magazin Blikk sagt, hat er noch etwas Extravagantes für seine verstorbene Frau geplant.

Rundreise vor der Beerdigung

Er will eine Art letzte Reise mit ihr unternehmen, dabei soll es in verschiedene Städte gehen, wie der 78-Jährige bereits im letzten Jahr gegenüber The Mail on Sunday preisgegeben hat.

Wir machen eine letzte Tournee durch London, Paris, Wien und Genf und fahren dann nach Budapest.

Tatsächlich musste der Adelige aber ein paar Stopps auslassen und ist von seiner Wahlheimat L.A. über das Vereinigte Königreich und Deutschland nach Ungarn gereist - First Class natürlich!