Plagiatsvorwürfe gegen Meghan Markle: Ihr neues Kinderbuch gibt es schon!

Es gibt neuen Ärger um Meghan Markle. Diesmal wegen der Veröffentlichung ihres ersten Kinderbuches. Internetnutzer werfen der Gattin von Prinz Harry ein Plagiat vor.

Plagiatsvorwürfe gegen Meghan Markle: Ihr neues Kinderbuch gibt es schon!
Weiterlesen
Weiterlesen

Meghan Markle befindet sich schon wieder mitten in einem Skandal. Am 8. Juni will sie ihr erstes Buch für Kinder vorstellen, mit dem Titel „The Bench“ (zu deutsch: „Die Bank“).

Ist das Buch von Meghan Markle ein Plagiat?

In den sozialen Medien verbreitet sich diese Nachricht wie ein Lauffeuer, es wird sogar schon darüber hergezogen. Mehrere Internetnutzer bezichtigen Meghan zudem des Plagiats.

Nach deren Meinung weist diese angeblich an Prinz Harry und Archie inspirierte Geschichte überaus zahlreiche Übereinstimmungen mit einem Buch von Susan Vermazen auf.

Es trägt den Titel: „The Boy and the Bench“. Die Autorin des Buches selbst, eine pensionierte Amerikanerin, die für das New York Magazine, Rolling Stone und gearbeitet hat, teilt diese Meinung.

Auf Twitter schreibt sie, dass sich Markle bei der Abfassung von „The Bench“ großzügig an ihrem eigenen Buch inspiriert hat. Vermazen stellt daraufhin ein Foto des Buchdeckels ihres Kinderbuches ein, das im Juni 2018 erschienen ist.

Darauf sieht man einen Jungen, der mit seinem Vater auf einer Bank sitzt. Diese Illustration ähnelt ganz stark derjenigen, die Christian Robinson für Meghan Markle angefertigt hat.

Schon de Öfteren wurden Meghan Flaschaussagen und Lügen vorgeworfen. Vor allem nach dem kontroversen Interview bei Oprah hagelte es Kritik an Meghans Vorwürfen gegen das Königshaus.

Zur Herkunft der Kindergeschichte von Meghan Markle

Bislang hat Markle nicht auf diese Anschuldigungen geantwortet. Stattdessen schickt sie eine Mitteilung zu einem weiteren Projekt an die Medien, das mit dem Buch in Bezug steht.

Die Zeitung USA Today teilt mit, dass sie die Audioversion des Buches sogar höchstselbst aufnehmen wird. Die Ex-Schauspielerin lässt auch der Daily Mail eine Pressemitteilung zukommen.

Darin erläutert sie, wie sie auf die Idee gekommen ist, ein Kinderbuch zu schreiben. Bevor daraus ein Buch geworden ist, soll die Story ein Gedicht gewesen sein.

Das soll Meghan für ihren Mann am Vatertag geschrieben hat, einen Monat nach der Geburt von Archie. Die Bilder zeigen einen kleinen rothaarigen Jungen in den Armen seines Vaters in Militäruniform.

Stellt die Szene die Familie dar? Prinz Harry hat nämlich in Großbritannien eine Militärlaufbahn aufzuweisen. Die jetzt 39-jährige Meghan wird bald ihr zweites Kind zur Welt bringen. Sie wünscht sich, dass diese Geschichte „in jeder Familie nachklingt, wie in der ihrigen“.

Meghan Markle: Schon wieder eine riesige Lüge aufgedeckt! Meghan Markle: Schon wieder eine riesige Lüge aufgedeckt!