Prinz William: Nach Interview von Meghan und Harry am Boden zerstört

Am 07. März zeigt der amerikanische Sender CBS das Enthüllungs-Interview von Meghan Markle und Harry. An der britischen Königsfamilie lassen die beiden dabei kaum ein gutes Haar, doch vor allem Prinz William ist von den Aussagen schockiert.

Prinz William: Nach Interview von Meghan und Harry am Boden zerstört
Weiterlesen
Weiterlesen

Da haben Meghan Markle und Prinz Harry ein ziemlich explosives Interview abgeliefert und lassen Prinz William, genau wie die Queen, angesichts ihrer schockierenden Aussagen am Boden zerstört zurück.

Auch Prinz Charles ist empört und antwortet wohl nicht mehr auf Harrys Anrufe. Gegenüber Oprah Winfrey bezeichnet Harry Prinz William und seinen Vater als "Gefangene". Kein Wunder, dass sie verärgert sind.

Eiszeit zwischen den Brüdern

Was seinen Bruder anbelangt, so erklärt Harry, dass sie aktuell "auf unterschiedlichen Wegen" unterwegs seien. Alles soll wohl damit begonnen haben, dass Prinz William nach der Kritik an Meghans Umgang mit den Angestellten im Kensington Palace die Trennung der Fab Four in die Wege geleitet habe.

Fab Four, so werden die beiden Paare zunächst noch genannt, doch dann folgt ein Streit nach dem anderen, bis Meghan und Harry schließlich ins Frogmore Cottage ziehen und den Megxit planen. Dennoch hofft Harry, "dass die Zeit alles heilt".

Werden sie sich jemals vertragen?

Während Prinz William und Prinz Charles von dem explosiven Interview schockiert sind, soll die Queen es wohl gar nicht erst angeschaut haben. Allerdings hat die Monarchin eine Zusammenfassung dessen bekommen, was die Sussex gesagt haben. Charles meldet sich schon seit dem Megxit nicht mehr bei seinem Sohn.

Nichtsdestotrotz hoffen wohl alle beteiligten, dass es irgendeine Lösung gibt, wie man wieder zueinander finden kann, doch dafür müssen erst einmal alle einsehen, wie es zu dieser Situation gekommen ist. Zu einem Streit gehören schließlich immer mehrere Parteien.