"Riesengroßer Schock": Schwangere Fiona Erdmann hat Corona

Was für ein Schock: Fiona Erdmann hat es erwischt. Sie hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Jetzt verrät die Influencerin, was sie daran am meisten besorgt.

Am Wochenende kommt die übele Nachricht: Fiona Erdmann geht es gar nicht gut. Sie wird in einem Krankenhaus in die Notaufnahme gebracht. Als ihre Freundin und Influencerin Sarah Harrison ihr einen Covid-19-Test besorgt, erhält Erdmann das Ergebnis: Sie hat Corona.

Fiona Erdmann hat Corona

Ihren Fans erklärt das Model in seinem neusten Instagram-Beitrag, wie es aktuell um sie und ihre Familie steht: "Unsere gesamte Familie ist an Covid erkrankt. Und das obwohl wir in den letzten Wochen kaum unterwegs, draußen oder in Kontakt mit vielen Leuten waren."

Angefangen mit ihrem Sohn Leo, der mit Husten und Fieber im Bett lag, dann seine Mutter, die sich vermutlich bei dem Kleinen ansteckte, gefolgt von ihrem Mann Mohammed.

Während sich der Einjährige von der Infektion erholt hat und auch Fiona nur einen milden Verlauf hatte, geht es dem Vater weiterhin schlecht. Ausruhen kann sich die Mutter kaum:

Für mich war es daher fast unmöglich, mich auszuruhen, da ich mich sowohl um Moe als auch um Leo kümmern musste.

Schwanger und Corona

Doch eines bereitet der 33-Jährigen große Sorgen: Sie hat Angst um ihr kommendes Baby. Bekanntlich gehören Schwangere zur gefährdeten Gruppe bei einer Covid-19-Erkrankung. Und noch ein anderer Gedanke hält den Social-Media-Star nachts wach:

Ich möchte ehrlich sein, es war nicht einfach und oft hat mich die Angst eines erneuten Verlustes eingenommen.

Angst um eine weitere Fehlgeburt

Ihre letzte Schwangerschaft endete in einer Fehlgeburt, wie die ehemalige GNTM-Kandidatin im Sommer bekannt gibt. Umso mehr beunruhigt sie die Infektion mit dem Virus. Doch Fiona hat eine beruhigende Nachricht für ihre Fans: Das kleine "Würmchen im Bauch scheint auch ok zu sein", berichtet sie ihren Follower:innen.

Das können sie und ihre Familie schon mal aufatmen. Hoffentlich geht es also auch bald ihrem Ehemann besser, sodass sie sich gemeinsam auf die Geburt ihres zweiten Kindes freuen können.

Fiona Erdmann: Mit Betrugsmasche fies abgezockt Fiona Erdmann: Mit Betrugsmasche fies abgezockt