Robbie Williams hat's erwischt: So teuer kommt ihn seine Corona-Panik zu stehen

Gestern noch Verschwörungstheoretiker, heute hat er selbst Corona: Sänger Robbie Williams liegt mit Covid-19 in einer karibischen Luxusvilla. Doch von seiner sündhaft teuren Villa kann er nicht wirklich profitieren...

Es ist ein Rauf und Runter bei Robbie Williams, der zugibt depressiv zu sein: Erst schockt er im vergangenen Jahr seine Fans mit QAnon-Verschwörungstheorien, dann flieht er aus Angst vor Covid-19 in die Schweizer Berge und jetzt soll er sich selbst mit Corona infiziert haben.

Robbie Williams "ziemlich krank"

Der ehemalige Take-That-Sänger ist nicht der einzige Promi, den es erwischt hat. Ebenso die Schauspielerin Alyssa Milano und das Ehepaar Hanks haben sich bereits mit dem Coronavirus infiziert. Zum Glück haben sie die Krankheit alle überstanden und auch Robbie Williams ist angeblich auch schon über den Berg.

Allerdings soll er "ziemlich krank" gewesen sein, wie eine Quelle gegenüber der Sun berichtet. Für die nächsten 14 Tage darf er das Haus daher nicht verlassen, wie die anonyme Quelle weiter erklärt:

Ihm wurde auferlegt, in der Villa zu bleiben, in der er mit seiner Familie untergebracht ist. Es ist nicht gerade der schlimmste Ort auf der Welt, um in Quarantäne zu gehen, auch wenn er nicht zum Strand gehen kann.
thumbnail
Robbie Williams muss in der Karibik in Corona-Quarantäne. grebmot@Pixabay

Quarantäne in der Karibik

Robbie Williams ist nämlich gerade mit seiner ganzen Familie auf der Karibikinsel St. Barth im Urlaub. Ob seine Frau Ayda und seine vier Kinder auch infiziert sind, ist bisher nicht bekannt.

Für den Sänger selbst dürfte die Infektion vor allem auch nervlich sehr strapazierend gewesen sein, denn wie er selbst im letzten Jahr verkündete ist er "ein bisschen neurotisch" und hatte ziemliche Angst, sich mit Covid-19 zu infizieren, weswegen er sich für mehrere Monate in die Schweizer Berge zurückzog:

Ich bin ein bisschen neurotisch, also dachte ich: 'Wo könnte ich mich niederlassen, damit es mich nicht trifft?' Ich dachte mir, ich gehe einfach mal sechs Monate lang auf den Mont Blanc'.

Die Quarantäne muss er jetzt in einer karibischen Luxusvilla absitzen, die ihm ziemlich teuer zu stehen kommt: Über 100.000 Pfund kostet seine medizinische Bleibe pro Woche.

Doch nützen kann er sie nicht wirklich, denn er darf nicht einmal an den Strand, wie die Sun berichtet. Dort muss er bleiben, bis er wieder fit ist und ein negativer Coronatest in die Villa flattert.

Prinz William hatte im April Corona: Darum hat er die Infektion geheim gehalten Prinz William hatte im April Corona: Darum hat er die Infektion geheim gehalten