Sarah Knappik und ihre Tochter hatten Corona: "Psychisch stark gelitten"

Sarah Knappik und ihre Tochter haben sich vor Weihnachten mit Covid-19 infiziert. Die Folgen davon sind nicht zu übersehen.

Sarah Knappik und ihre Tochter hatten Corona: "Psychisch stark gelitten"
Weiterlesen
Weiterlesen

Trotz Corona-Impfung infiziert sich Reality-TV-Star Sarah Knappik im vergangenen Dezember mit Covid-19 und durchlebt einen schweren Verlauf.

Noch immer sind ihr die Folgen der Erkrankung deutlich anzusehen. Doch nicht nur ihre eigene Infektion machte der 35-jährigen Mutter schwer zu schaffen.

Sarah Knappiks Tochter hatte Corona

Auch Sarah Knappiks 9 Monate alte Tochter Marly hat sich mit dem infektiösen Virus angesteckt und soll zwischenzeitlich 40 Grad Fieber gehabt haben.

Ein Albtraum für Mama Knappik, der es selbst so schlecht geht, dass sie sich nicht um ihre kranke Tochter kümmern kann:

Ich habe da psychisch stark drunter gelitten. Ich habe viel geweint.

Sie denkt, sie würde ersticken

Sie selbst hat einen so schweren Verlauf, dass sie mehrmals denkt, sie würde ersticken. Gegen die Atembeschwerden bekommt die 35-Jährige Kortison-Spray.

Doch das Spray wirkt nicht nur entzündungshemmend, sondern beeinflusst auch den Stoffwechsel, weswegen die junge Mutter immer noch ziemlich aufgedunsen aussieht.

Die körperlichen Folgen sind unübersehbar

Abgesehen davon befinden sich Mutter und Tochter mittlerweile zum Glück auf dem Weg der Besserung.

Nur um Marlys Haut macht sich Sarah Knappik noch Sorgen, denn wie sie erklärt, hat ihre Tochter seit der Infektion schwere Hautekzeme.

Coronavirus: So achtet ihr trotz Lockdown auf eine gesunde Ernährung Coronavirus: So achtet ihr trotz Lockdown auf eine gesunde Ernährung