Tod im Königspalast: Wasserleiche im Teich von Kate und William gefunden
Tod im Königspalast: Wasserleiche im Teich von Kate und William gefunden
Weiterlesen

Tod im Königspalast: Wasserleiche im Teich von Kate und William gefunden

Schock bei Kate und William! Im Teich im Kensington-Palast treibt plötzlich eine Frauenleiche an der Wasseroberfläche. Die britischen Royals sowie die Polizei wissen bisher noch nicht, wer die Unbekannte ist.

Seit 2013 leben Prinz William und seine Kate nun schon in dem Kensington-Palast und führen dort ein glückliches Familienleben mit ihren Kindern George (7), Charlotte (5) und Louis (2). Jetzt aber wird die heile Welt der Royals mächtig auf den Kopf gestellt.

Kate und William sind mit den Kindern in Schottland

Zu dem königlichen Palast gehört auch ein stattliches Anwesen, auf dem Platz für einen 200x150 Meter breiten Teich ist. In eben jenem Gewässer wurde vor einer Woche eine Frauenleiche gefunden, wie die britische Tageszeitung The Sun erklärt.

Zum Glück ist die Familie ausgeflogen, als die Leiche in dem bis zu fünf Meter tiefen See gefunden wird. Kate, William und die Kids besuchen zu dem Zeitpunkt nämlich gerade die Queen im schottischen Balmoral, ihrer traditionellen Sommerresidenz.

Dafür sind andere Royals im Palast anwesend, als der Leichenfund gemacht wird: Prinz Andrews Tochter Prinzessin Eugenie und ihr Ehemann Jack Brooksbank leben im Ivy Cottage auf dem Palast-Grundstück.

Identität bisher ungeklärt

Bisher ist die Identität der Wasserleiche noch nicht geklärt, es hieß aber zwischenzeitlich, dass es sich um die 51-jährige Malerin Endellion Lycett Green handeln soll. Später lässt ihr Bruder aber via Twitter verkünden, dass es seiner Schwester gut gehe und sie quicklebendig sei.

Die Suche nach der Identität der Toten läuft unterdessen auf Hochtouren. Auch wenn der Todesfall als "ungeklärt" gilt, wo stuft ihn die Polizei dennoch als "nicht verdächtig" ein. Weitere Ermittlungen folgen.

Von Pia Karim
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen