Von YouTube zum ZDF: "maiLab" bekommt eine eigene Sendung

Die YouTuberin Mai Thi Nguyen-Kim ist eine Kooperation mit dem deutschen Sender ZDF eingegangen und wird in Zukunft nicht mehr nur auf ihrem YouTube-Kanal maiLab zu sehen sein.

Von YouTube zum ZDF: "maiLab" bekommt eine eigene Sendung
Weiterlesen
Weiterlesen

Hinter Mai Thi Nguyen-Kim liegt ein aufregendes Jahr. Mit ihrem YouTube-Kanal maiLab gilt sie in der Corona-Pandemie als "Stimme der Aufklärung". Nicht zuletzt erklärt sie, wann die Pandemie ein Ende nimmt.

Verständlich und fachlich fundiert bespricht sie in ihren Videos Fragen rund um das Thema Coronavirus und wird für ihre Arbeit von der Zeitschrift Medium Magazin sogar zur "Journalistin des Jahres 2020" gekürt.

"Eine der markantesten Stimmen im wissenschaftlichen Dialog"

Der ZDF-Sender sieht das ähnlich und hat nun mehrere Formate mit der 33-Jährigen in Planung, die ab April 2021 starten sollen. ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler erklärt begeistert:

Mai Thi Nguyen-Kim ist eine der markantesten Stimmen im wissenschaftlichen Dialog und das Gesicht der Wissenschaft in der digitalen Welt. Sie ist daher die perfekte Verstärkung unseres renommierten Teams an Wissenschaftsjournalistinnen und Wissenschaftsjournalisten.

Mai Thi Nguyen-Kim soll nicht nur eine eigene Show beim Spartensender ZDFneo bekommen, sondern unter anderem auch als Wissensjournalistin für die Dokureihe Terra X arbeiten. Eine Aufgabe, für die sie wie geschaffen ist, findet Peter Arens, Leiter der ZDF-Hauptredaktion Geschichte und Wissenschaft:

Mai Thi Nguyen-Kim ist (…) eine hochgebildete, kluge Frau, die uns mit verblüffender Leichtigkeit nicht nur die stoffliche Chemie der uns umgebenden Welt erklärt, sondern die zudem für Anstand und Respekt dieser Welt und den Menschen gegenüber wirbt.

Auch mit "maiLab" geht es weiter

Eine aufregende Zeit erwartet die junge Chemikerin. So ist sie auch von der Chance überwältigt und freut sich auf die Arbeit mit dem ZDF, wie sie berichtet:

Es ist eine unglaublich spannende Zeit für mich. Ich freue mich sehr darüber, dass ich beim ZDF meine Vision für modernen Wissenschaftsjournalismus umsetzen kann und dass ich eine eigene Show entwickeln darf.

Auch wenn sie die Show als "organische Weiterentwicklung" ihrer Arbeit mit maiLab sieht, will sie den YouTube-Kanal trotzdem weiterführen. Am 1. März erscheint ihr Buch Die kleineste gemeinsame Wirklichkeit auf dem deutschen Buchmarkt.