GZSZ: Publikumsliebling verlässt die Sendung

Bei GZSZ ist viel Wechsel: Jetzt geht ein Serienliebling.

Bei einer Daily Soap ist es ganz normal, dass ständig neue Charaktere dazukommen und alte gehen müssen, damit es spannend bleibt und neue Geschichten erzählt werden können. So ist es auch bei Gute Zeiten, schlechte Zeiten.

Die Handlung

Während die Publikumslieblinge Anne Menden und Valentina Pahde bald wieder bei GZSZ zu sehen sein werden, geht jemand anderes: Marc Weinmann, der in der Serie die Rolle des Luis verkörpert.

Und so endet alles: Luis und Miriam wollen gemeinsam eine Reise unternehmen, doch Miriam erfährt davon, dass ihr Freund mit Moritz in einem Bett geschlafen hat, und das trotz der Vorgeschichte von Moritz und Luis. Miriam reicht es endgültig, dass ihr Freund es sich nicht eingestehen kann, dass er in jemand anderen verliebt ist, auch wenn er versucht, sie vom Gegenteil zu überzeugen.

Luis verlässt die Stadt

Wenig später ist zu sehen, wie Luis seiner Mutter von der Trennung erzählt, ohne bei den Gründen zu sehr ins Detail zu gehen, das ist schließlich Privatsache. Als Konsequenz der Trennung beschließt Luis, die Stadt wie geplant zu verlassen, nun eben ohne Miriam. Nicht nur seine Ex verabschiedet ihn, als er zu seiner Reise aufbricht, sondern auch Moritz sucht einen intensiven Blickkontakt zu Luis.

Wann und ob Luis zurückkehren wird nach Berlin und wie es mit dem Liebesdreieck weitergeht, ist bisher noch unklar. Da Luis aber keinen Serientod stirbt, scheint es doch sehr wahrscheinlich zu sein, dass er wieder auf der Bildfläche auftauchen wird.

Ausstieg bei GZSZ: Dieser Star verlässt die Serie Ausstieg bei GZSZ: Dieser Star verlässt die Serie