GZSZ: Steht das "Mauerwerk" endgültig vor dem Aus?

Möglicherweise müssen die Fans von Gute Zeiten, schlechte Zeiten nach 14 Jahren Abschied nehmen.

Bei GZSZ herrscht ein ständiger Wechsel. Vor allem im letzten Jahr mussten Fans der Serie vielen Lieblingen Tschüss sagen. Teilweise haben sie Spin-Offs bekommen (man denke da an Leon), andere Rollen wiederum wurden ganz gestrichen.

Altbekannte Schauplätze

Doch nicht nur die Charaktere sind den Fans ans Herz gewachsen, sondern natürlich auch die Locations. Da wäre zum Beispiel Gerners Loft oder die WG. Aber auch ein anderer Ort steht oft im Fokus der Serie: Das Mauerwerk.

Und genau davon müssen sich Fans der RTL-Serie möglicherweise bald verabschieden. Das schmerzt viele sicher sehr, denn bereits seit 2008 ist das Mauerwerk Schauplatz unzähliger Konzerte, Partys und Liebesdramen geworden.

John plant ein Festival

Damals gewinnt Leon (gespielt von Daniel Fehlow) den Laden. Inzwischen führt er die Location aber nicht mehr, denn er hat sie an seinen ehemaligen Partner John (Felix von Jascheroff) abgegeben.

John kämpft in letzter Zeit um das Überleben des Mauerwerks, denn das Gebäude soll komplett saniert und zu Luxus-Appartements umgebaut werden. Das will John natürlich verhindern und will das Objekt kaufen.

Finanzieren will er es mit einem Festival, das viel Geld in die Kassen spülen soll. Aber laut der Programmvorschau geht so einiges schief! Ob das Mauerwerk noch zu retten ist, sehen Fans in Kürze auf RTL oder im Stream auf RTL+.

Mehr zum Thema:

"GZSZ"-Star Lennart Borchert überrascht mit krasser Typveränderung (Foto)

Steigt Felix von Jascheroff aus? So geht es bei GZSZ mit John Bachmann weiter

GZSZ: Felix von Jascheroff gibt Zeitpunkt seines Aussteigs bekannt

GZSZ: Aus diesem Grund verlässt Ulrike Frank die Serie früher als gedacht GZSZ: Aus diesem Grund verlässt Ulrike Frank die Serie früher als gedacht