Hellseherin macht grausige Vorhersage: Ist unser Schicksal noch abwendbar?

Die blinde Hellseherin Baba Vanga aus Bulgarien hat die Anschläge vom 11. September 2001, den Tsunami von 2004, aber auch den Aufstieg des islamischen Staates vorhergesagt. Nun droht uns eine andere ihrer Vorhersagen einzuholen - oder sind wir schon mitten drin?

Hellseherin macht grausige Vorhersage: Ist unser Schicksal noch abwendbar?
Weiterlesen
Weiterlesen

Die berühmte blinde Hellseherin aus Bulgarien, Baba Vanga, hat kurz vor ihrem Tod eine beunruhigende Vorhersage gemacht, die die Welt ins Chaos stürzen könnte. Heute, knapp zwanzig Jahre später, könnte uns das Unglück heimsuchen.

Die USA werden untergehen

Baba Vangas Erfolgsrate liegt bisher bei 85 Prozent. Was die Ereignisse des letzten Jahrzehnts betrifft, so hat sie viele davon vorhergesehen. Die Seherin aus Petrich hat den arabischen Frühling 2010 angekündigt, gefolgt von einer „Konfrontation in Syrien"“, bei der „Muslime chemische Kriegsführung gegen Europäer anwenden würden“. Dieser Konflikt würde letztendlich in dem Dritten Weltkrieg enden, so die grausige Vorhersage, in der wir möglicherweise schon stecken.

Im Zuge dessen soll es einen chemischen Angriff auf Europa geben, der den Kontinent in eine Wüste verwandeln könnte. Baba Vanga kündigt auch an, dass der 45. Präsident der Vereinigten Staaten, kein Geringerer als Donald Trump, in eine Krise geraten würde, die das Land „ruinieren“ würde.

Langfristige Prognosen

Noch beruhigender sind die Prognosen von Baba Vanga für die kommenden Jahre: eine Welthungersnot zwischen 2025 und 2028, das Gletscherschmelzen bis 2045, 2046 das Klonen von menschlichen Organen oder das Aussterben der Menschheit auf der Erde ca. 3797.