Lady Di: Chauffeur erinnert sich an ihre letzten Momente nach dem Unfall!
Lady Di: Chauffeur erinnert sich an ihre letzten Momente nach dem Unfall!
Lady Di: Chauffeur erinnert sich an ihre letzten Momente nach dem Unfall!
Weiterlesen

Lady Di: Chauffeur erinnert sich an ihre letzten Momente nach dem Unfall!

Es war ein Schock, nicht nur für die Briten, sondern für die ganze Welt: Die von ganz Großbritannien heiß geliebte Lady Di kommt 1997 bei einem Autounfall in Paris ums Leben. Ihr Chauffeur offenbart jetzt Einblicke in die letzten Momenten im Leben der Prinzessin!

Die letzten Momente der Prinzessin

Colin Tebbutt ist zu ihren Lebzeiten Prinzessin Dianas persönlicher Fahrer. Er erzählt dem People Magazine von den letzten Momenten, die er mit Lady Di erlebt - Momente, die in sein Gedächtnis eingebrannt sind. „Als ich ins Krankenhaus kam, sah ich Dianas Augenlider sich bewegen. Ich sagte mir, Gott sei Dank lebt sie noch. Nach einer Sekunde wurde mir klar, was passiert war. Dann drehte ich mich für ein paar Sekunden um, und mir wurde klar, dass es vorbei war.“ Über den schweren Autounfall wird heute noch spekuliert - war es tatsächlich ein Unfall oder vielmehr ein Komplott?

Ein Dokumentarfilm zur Erinnerung an Lady Di

Unterdessen ist Lady Di auch 21 Jahre nach ihrem Tod noch im Gespräch. Vor einem Jahr wird ein Dokumentarfilm über sie veröffentlicht, der für Spannungen sorgt. Der Schmerz, der Lady Di's Verwandten zugefügt wird, und der „Voyeurismus“ des Dokumentarfilms stehen besonders stark in der Kritik.

In der Dokumentation mit dem Titel „Unsere Mutter Diana: Ihr Leben und ihr Vermächtnis“ gezeigt sieht man sehr intime Momente zwischen der Prinzessin und ihren Kindern. Prince William und Prince Harry reden zum ersten Mal über ihre Mutter und erinnern sich an die schönen Familienmomente, die sie damals mit ihrer Mama verbringen.

Von der Redaktion

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen