Erscheint Alfons Schuhbeck betrunken vor seinem Richter?

Nimmt den Starkoch die Verurteilung doch weniger mit, als viele meinen? Beim ersten öffentlichen Auftritt nach dem Revisionstermin feiert er mit Freunden!

Siegesgewiss oder trotzige Demonstration? Auch bei den Gästen im ‚Teatro‘ bleiben an diesem Abend viele Fragen offen. Den ausgerechnet Alfons Schuhbeck ist an diesem Donnerstag der Star-Gast – und er kommt tatsächlich. Damit hatte nach seiner Verurteilung am vergangenen Donnerstag wegen Steuerhinterziehung niemand gerechnet.

Alfons Schuhbeck: Er hofft jetzt auf die Revision

Doch offenbar suchen Schuhbecks Anwälte noch nach Unstimmigkeiten im Urteil, um die drei Jahre und zwei Monate Haft vielleicht im letzten Moment noch abwenden zu können. Deshalb nun der Revisionstermin. Der Presse gegenüber erklären die Verteidiger, so die BUNTE, dass der Starkoch zwar ‚zu seiner Schuld steht, aber die Strafe auf Basis der schriftlichen Urteilsbegründung nachvollziehen‘ wolle.

„Ich trink' jetzt zwei Schnaps, dann passt das schon wieder“,

witzelt Schuhbeck danach im ‚Teatro‘. Hat der Koch, dessen Auftritt an diesem Abend der erste Höhepunkt VIP-Eröffnungsgala der neuen Show 'Moonia', ist, genau so womöglich auch die Revision am Nachmittag überstanden? Denn der gebürtige Traunsteiner verrät den Reportern ebenfalls:

Die letzten zwei Wochen waren nicht so der Hit bei mir.

Alfons Schuhbeck: Ein feuchtfröhlicher Abend

Trotzdem steht er wieder auf der Bühne und begeistert das Publikum mit 'Sweet Caroline' und 'Can't Help Falling in Love'. Der erschöpft wirkende 73-Jährige bekommt jede Menge Zuspruch und sogar Standing Ovations. Doch so richtig wohl fühlt er sich nicht auf der Bühne und ist daher auch alles andere als böse, als er den Auftritt überstanden hat. Ohne einen Moment zu zögern, geht es dann erstmal in Richtung Ausgang. Schuhbeck will zu seinen Freunden, dort fühlt er sich vermutlich wohler als auf dem Präsentierteller derzeit.

Da hat Schuhbeck noch gut lachen!

Als der Verurteilte sich noch ein Bier genehmigt, schreitet das ‚Teatro‘-Team direkt ein. „Bitte machen Sie die Kamera aus“, kommt es prompt. Das soll die Öffentlichkeit nicht sehen. Kurze Zeit später ist der Bayer allerdings wieder in seiner Rolle und steht für Fotos und auch Autogramme bereit. Nur Interviews sind tabu, denn: „Er ist auch nur ein Mensch und will gerade nicht reden“.

Verwendete Quellen:

>>>Bunte.de

>>>zeit.de

>>>Bild.de

Alfons Schuhbeck – Berühmt, erfolgreich … kriminell? Alfons Schuhbeck – Berühmt, erfolgreich … kriminell?