Veronica Ferres über die Sucht ihres Mannes: "Ich wäre selbst dabei draufgegangen"

Es ist wohl die schwerste Zeit in ihrer jungen Beziehung. Veronica Ferres und Carsten Maschmeyer sprechen über seine frühere Tablettensucht.

Veronica Ferres und Unternehmer Carsten Maschmeyer sind seit 2009 zusammen. Im Interview spricht die Schauspielerin über die schwierigen Anfänge ihrer Beziehung.

Eigentlich hätten sie 2010 noch ihr frisches Liebesglück genießen sollen, doch ihre junge Beziehung wird auf tragische Weise erschüttert.

Tablettensucht stellt Beziehung auf die Probe

Carsten Maschmeyer ist süchtig nach Schlaftabletten. Schon als sie sich kennenlernen und obwohl er von Anfang an mit offenen Karten spielt, schreitet die Sucht voran, bis sie ihn 2010 fast umbringt.

Ein herber Schlag für die junge Liebe: Ferres ist krank vor Sorge um ihren Mann und gleichzeitig fängt sie an, ihm zu misstrauen. Irgendwann nimmt Maschmeyer täglich so viele Tabletten, dass er rundum die Uhr sediert ist. Gegenüber Focus Online gesteht er:

Ich lebte nur noch zwischen Bett und Küche und wusste oft schon während ich redete nicht mehr, was ich gerade gesagt hatte.

Maschmeyers Leben steht auf dem Spiel

Als Ferres von einem Psychologen erfährt, ihr Mann könnte jeder Zeit an Atem- oder Herzstillstand sterben, kann sie nicht länger tatenlos zusehen. Sie erklärt ihm, dass es so nicht weitergehen kann und Maschmeyer wird klar, dass sich etwas ändern muss, sonst würde er sie und womöglich sein Leben verlieren.

Er vertraut Ferres die Organisation für seinen Entzug an. Eine schwere Aufgabe, der sie sich jedoch aus Liebe zu ihm stellt. Doch auch sie bleibt davon nicht unberührt:

Ich war als Managerin gefragt und musste mich emotional schützen. Sonst wäre ich selbst dabei draufgegangen.

Sie haben es geschafft und sind daran gewachsen

Auch wenn sie ihm zusichert, den Weg gemeinsam mit ihm zu gehen und ihn zu unterstützen, kann sie nicht versprechen, wie es anschließend mit ihnen weitergeht:

Ich habe ihm auch ehrlich gesagt, dass ich nicht weiß, was nach dem Entzug aus unserer Beziehung wird. Aber dass ich mich jetzt um ihn kümmern werde wie eine Schwester um ihren Bruder.

Acht schwere Wochen dauert der Entzug, doch Carsten Maschmeyer hat die Sucht überwunden und seit 2014 sind er und Veronica Ferres verheiratet - nach 3 Anträgen wohlgemerkt.

Thomas Gottschalks Sohn gibt erstes Interview zur neuen Liebe seines Vaters: "Es war schon ein Schock" Thomas Gottschalks Sohn gibt erstes Interview zur neuen Liebe seines Vaters: "Es war schon ein Schock"