Bericht behauptet: Melania Trumps Aussage zu Mann Donald könnte künstliche Intelligenz geschrieben haben

Melania hat sich endlich zur Anklage gegen ihren Mann Donald Trump geäußert. Es gibt jedoch Behauptungen, dass ihre Aussage computergeneriert sein könnte.

Bericht behauptet: Melania Trumps Aussage zu Mann Donald könnte künstliche Intelligenz geschrieben haben
© Bloomberg@Getty Images
Bericht behauptet: Melania Trumps Aussage zu Mann Donald könnte künstliche Intelligenz geschrieben haben

Nachdem der ehemalige US-Präsident Donald Trump wegen Fälschung von Geschäftsunterlagen in 34 Fällen angeklagt wurde, blieb seine Frau Melania Trump auffallend schweigsam und war sogar bei seiner Rede nach der Anklageerhebung auf ihrem Anwesen Mar-a-Lago in Palm Beach nicht anwesend.

Nach tagelangen Spekulationen über ihre Meinung in dieser Angelegenheit und über den Zustand ihrer Ehe wurde sie am Sonntag, den 9. April, beim Osterbrunch mit ihrem Mann an einem abgesperrten Tisch in Mar-A-Lago fotografiert. Sie twitterte ihren 2,2 Millionen Anhängern "Frohe Ostern" und zeigte dazu ein Bild mit einer rosa Rose.

Melania Trump gibt endlich eine Erklärung ab

Jetzt hat die ehemalige First Lady, die das Personal im Weißen Haus nicht ganz so nett behandelt haben soll, endlich eine seltene, aber "kryptische" Erklärung abgegeben. Melanias Büro tweetete am Dienstag, den 11. April:

In den letzten Wochen haben Nachrichtenorganisationen Vermutungen über die Haltung der ehemaligen First Lady zu persönlichen, beruflichen und politischen Themen angestellt. In diesen Artikeln werden ungenannte Quellen zitiert, um die Behauptungen des Autors zu untermauern. Wir bitten die Leserinnen und Leser, Vorsicht walten zu lassen und mit Augenmaß zu beurteilen, ob Berichte über die ehemalige First Lady zutreffend sind oder nicht, insbesondere wenn Frau Trump nicht als Informationsquelle genannt wird.

Wurde Melanias Aussage von einer künstlichen Intelligenz geschrieben?

Slate hat berichtet, dass GPTZero, ein Detektor für künstliche Intelligenz, sagt, dass Melanias Aussage "wahrscheinlich" von einer künstlichen Intelligenz geschrieben wurde. Ein anderer Detektor, ZeroGPT, fand heraus, dass es eine 63%ige Chance gibt, dass sie von einem Computer erstellt wurde.

Laut Slate enthält die Erklärung eine Menge Fülltext und die Syntax deutet darauf hin, dass sie maschinell erstellt wurde. Die Publikation merkt an, dass die meisten PR-Erklärungen wie diese dazu tendieren, "die Verwendung von Stilmitteln, wie Wörterbuchdefinitionen, und zufälligen Listen von Kategorien zu vermeiden".

Der Detektor Crossplag stellte jedoch fest, dass der Text nur mit einer Wahrscheinlichkeit von 15 % computergeneriert ist.

Die Frage nach der Originalität der Aussage ist vielleicht nicht unbegründet. Melania wurde einmal beschuldigt, eine Rede der ehemaligen First Lady Michelle Obama plagiiert zu haben. Bei Melanias Rede am ersten Tag des Parteitags der Republikaner im Jahr 2016 wiesen viele auf die Ähnlichkeiten mit Michelles Rede zum Parteitag 2008 hin.

Verwendete Quellen:

Forbes: 'Melania Trump Issues Cryptic First Statement After Trump’s Indictment'

Slate: 'First Melania Statement Since Trump Indictment Is Black Hole of Nonmeaning, May Have Been Written by a Chatbot'

BBC: 'US election: Melania Trump 'plagiarised' Michelle Obama'

Donald Trump: Buch behauptet, Melania und Ivanka hätten sich über die Pflichten der First Lady gestritten Donald Trump: Buch behauptet, Melania und Ivanka hätten sich über die Pflichten der First Lady gestritten