Robert Lewandowski klärt ein für alle Mal auf: Hat er die Bayern wegen Haaland verlassen?

Robert Lewandowski steht inzwischen beim FC Barcelona unter Vertrag. Doch wie denkt er über seinen Wechsel?

Robert Lewandowski und der FC Bayern, diese beiden Namen gehören einfach zusammen, denken sich viele! Doch inzwischen ist der Spitzensportler nach Spanien gewechselt und kickt jetzt für den FC Barcelona.

War Haaland der Grund?

Über seinen Wechsel von Bayern zu Barça wurde viel spekuliert. Vor allem wird in letzter Zeit viel spekuliert, ob Bayerns Interesse an Haaland (der letzten Endes zu Manchester City gewechselt ist) mit seiner Entscheidung zu tun hat.

Im Interview mit Sport Bild spricht Lewandowski nun über seinen Vereinswechsel und seine Beweggründe. Demnach sei der mögliche Haaland-Transfer nicht der Grund für seine Entscheidung gewesen: "Für mich war das kein Problem." Weiter sagt er:

Ich bin gegangen, weil ich mir meinen Traum erfüllen wollte.

Kriegsbeil(e) beigelegt

Laut Bild sagt Lewandowski, dass ihm die Zeit beim bayerischen Traditionsverein gut in Erinnerung bleiben werde. Reibereien und Meinungsverschiedenheiten gehören für ihn der Vergangenheit an:

Ich habe mich mit allen Leuten dort ausgesprochen, mit Hasan Salihamidzic genauso wie mit Uli Hoeneß. Ich werde immer dankbar sein für diesen gemeinsamen Weg, das war bisher die schönste Zeit in meinem Leben.

"Tolle Spieler und unglaubliche Menschen"

Die Verabschiedung von seinen Kollegen war sicher nicht leicht. Sport Bild will daraufhin wissen, ob er gerne den einen oder anderen Spieler zu seinem neuen Klub mitgenommen hätte, worauf Lewandowski antwortet:

Es gibt so viele tolle Spieler und unglaubliche Menschen. Einen zu nennen wäre unfair. Ich müsste fünf, sechs, sieben Spieler nennen.

Sicher wird er in dem spanischen Spitzenverein bald eine genauso enge Bindung zu seinen neuen Kollegen entwickeln wie es bei den Bayern der Fall war.

Auch interessant:

⋙ Von Pfeifen und Kicken keine Ahnung? Mit diesen Sätzen gaukelst du Fußball-Kenntnisse vor

Philipp Lahm kritisiert WM in Katar: "Bin nicht scharf drauf, als Fan hinzufliegen"

Bar in Einkaufstüten: Prinz Charles nimmt Geldspenden in Millionenhöhe von Scheich aus Katar an

In der Türkei: Mordanschlag auf Robert Geiss! In der Türkei: Mordanschlag auf Robert Geiss!